Erkunde deine Grenzen im Adventure-Roguelike „Insurmountable“

Von Dominik Probst am 22. März 2021

Der Berg als unüberwindbares Hindernis: Das Adventure-Roguelike „Insurmountable vom deutschen Entwicklerstudio ByteRockers‘ Games wird am 29. April 2021 für PC auf Steam zum reduzierten Vorteilspreis von 17,99€ erscheinen. Ab dem 6. Mai kann „Insurmountable“ zum Vollpreis von 19,99€ erworben werden. Eine Konsolenversion für PlayStation 4/5 und Xbox One X/S wird später folgen, eine Version für Nintendo Switch ist angedacht. Wie der Name bereits andeutet („Insurmountable“ = Unüberwindbar) dreht sich in diesem Indie-Titel alles um die Überwindung des Unüberwindbaren. Spieler müssen begrenzte Ressourcen managen, die optimale Route finden und sich Gefahren stellen, um die Bergspitze zu erklimmen. Sobald man stirbt, heißt es rogue-like-typisch „Game Over“ und der Spieler muss sich von Neuem dem Berg stellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die todbringenden Berge in „Insurmountable“ stellen Spieler vor umfassende Herausforderungen. Um einen Run erfolgreich abzuschließen, müssen insgesamt drei Berge bezwungen werden, wobei der Schwierigkeitsgrad von Berg zu Berg und erfolgreichem Run zu erfolgreichem Run von „Normal“ bis „Hard“ zu „Insurmountable“ steigt. Im höchsten Schwierigkeitsgrad verzeiht „Insurmountable“ nicht den kleinsten Fehler, aber auch schon vorher können falsche Entscheidungen eine Kettenreaktion auslösen, die das Ende des jeweiligen Runs bedeutet und dann heißt es für den Spieler zurück zum ersten Berg. Dank der prozedural generierten Berge gleicht jedoch kein Aufstieg dem Vorherigen. Durch das dynamische und sich ständig ändernde Wetter, unterschiedliche Terrains und den Tag-Nacht-Zyklus lauern an jeder Ecke neue Gefahren. Sei es der Sauerstoff- oder Energiemangel, die schwindende mentale Gesundheit, die eiskalten Winde oder attackierende Wildtieren – in „Insurmountable“ müssen Spieler jede Option strategisch durchdenken, um ihr Überleben zu gewährleisten, überlebensnotwendigen Loot zu finden und den Berg letztendlich zu bezwingen. Die textbasierten Events stellen Spieler dabei vor echte Konsequenzen, denn auch hier gibt es keinen zweiten Versuch. Für verschiedene taktische Ansätze sorgen drei individuelle Charaktere mit unterschiedlichen Skillsystemen und Spezialfähigkeiten. Über das Scoreboard kann jeder seine erfolgreichsten Runs einsehen und sich mit seinen Freunden, um den Titel des besten virtuellen Bergsteigers batteln.

Insurmountable kann auf Steam unter https://store.steampowered.com/app/1385100/Insurmountable auf die Wunschliste gesetzt werden.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden