Mit dem Foodtruck durch die Postapokalypse: Cook, Serve, Delicious! 3?! 1.0 erscheint im Oktober für PC und Konsolen

Von Dominik Probst am 13. August 2020

Vertigo Gaming Inc. hat bekanntgegeben, dass Cook, Serve, Delicious! 3?!, der aktuelle Ableger der millionenfach verkauften Restaurant-Management-Serie, im Oktober den Early Access verlassen und zum Preis von 16,79 € für PC (Steam und GOG), Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Spieler machen sich in diesem massiven Sequel auf einen Roadtrip durch das vom Krieg geplagte Amerika, um gemeinsam mit ihrer zuverlässigen Robotercrew, bestehend aus Whisk (gesprochen von negaoryx) und Cleaver (gesprochen von havanarama), an den National Food Truck Championships teilzunehmen. Der Titel ist in den post-apokalyptischen USA im Jahr 2042 angesiedelt und schickt die Spieler durch eine storygetriebene Kampagne, in der sie unzählige Gerichte – viele davon komplett neu – in Hunderten von Leveln kochen können. Die Kampagne wurde komplett neu designt, um je nach Wunsch schnelle Action zu bieten, oder mit dem jederzeit an- und ausschaltbaren Chill Mode zum Entspannen einzuladen.

Die Kampagne kann im Singleplayer-Modus oder mit einem Freund im lokalen Koop genossen werden, ein Wechsel der Modi ist jederzeit möglich. Dann heißt es, seinen Food Truck mit dutzenden Modulen auszubauen, die sich auf das Gameplay auswirken, die Speisekarte zu erweitern und sich zur neuen Hauptstadt Nashville, Tennessee, aufzumachen. Dort gilt es, ein für alle Mal zu beweisen, wer der beste Koch der Welt ist.

Cook, Serve, Delicious! 3?! ist momentan für 12,49 € auf GOG sowie im Steam Early Access verfügbar, mit fast 700 Userreviews, von denen stolze 97 % „äußerst positiv“ sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden