Hardware

Das EPOS H3 Headset im Langzeittest: Überzeugender Klang und hoher Tragekomfort

Von Dominik Probst am 10. Juli 2021

Mit dem H3 hat EPOS im April ein neues kabelgebundenes Headset auf den Markt gebracht. Als geschlossenes akustisches Headset verspricht es uns eine passive Geräuschunterdrückung, einen hohen Tragekomfort und einige Zusatzfunktionen. Wir haben uns das H3 seit April in einem Langzeittest angesehen. Was dabei herausgekommen ist, erfährst du im Test.

660705819 h3 press release 1920x1080 v12

Ein Blick auf die Verpackung

Das erste, was man vom EPOS H3 sieht, ist natürlich die Verpackung. Diese ist klein und ansprechend designt. Mehre große Bilder des Headsets zieren den Karton. Es wurde dabei auf viel Text verzichtet und sich mehr auf das Optische konzentriert. Ganze fünf Zeilen Text können als allgemeine Beschreibung gefunden werden, der aber leider nicht viel über die Besonderheiten des H3 aufklärt. Auch in einem Übersichtsbild werden die verbauten Features nicht auf Anhieb klar. Hier hätten auf jeden Fall Informationen zum Mikro und zum Lautstärkeregler Platz gehabt.

Beim Öffnen der Verpackung erstrahlt dann direkt unser neues Headset in seinem vollen Glanz. Dabei ist es gebettet in einem maßgefertigten Container aus Dämmmaterial, um so unbeschadet den Transport zu uns nach Hause zu bewältigen. Optisch überzeugt die Verpackung auf alle Fälle, lediglich etwas mehr Infos zum H3 hätten gutgetan.

660705819 h3 press release 1920x1080 v13

Die Optik des H3

Für unseren Test haben wir die schwarze Variante des EPOS H3 vorliegen. Auf den ersten Blick fällt die sehr hohe Qualität der Verarbeitung auf. Keinerlei abstehende Kanten, keine unnötigen Spaltmaße, alles in allem ein hochwertiges Headset. Die Kopfstütze ist gute ein bis zwei Zentimeter dick und sehr weich. Auf den Tragekomfort kommen wir später noch zu sprechen. Auf beiden Seiten des Kopfbügels finden wir ein Logo von EPOS, gleich darüber ist auf der linken Seite das Wort „EPOS“ abgebildet, auf der rechten Seite „H3“. Was uns besonders gefällt, sind die Markierungen, wenn wir den Kopfbügel etwas herausziehen. Hier ist auf der kompletten Fläche eine Skala von eins bis zehn angebracht, um leicht die gleiche Einstellung zu finden, sollte das Headset eingepackt werden.

Auf der linken Seite des Headsets befindet sich das Mikrofon, dass sich mühelos vor den Mund drehen lässt. Wird es nicht gebraucht, kann es einfach wieder nach oben gedreht werden. Dabei ertönt ab einer gewissen Stelle ein leichtes Knacken, welches die Stummschaltung des Mikros signalisiert. Auf der rechten Ohrmuschel befindet sich ein Drehrad für die Lautstärke, welches sich am besten mit zwei Fingern bedienen lässt und hervorragend funktioniert. Das EPOS H3 ist ein kabelgebundenes Headset und wird mit zwei verschiedenen Kabeln geliefert. Einmal ein AUX Kabel und einmal ein Split auf Mikro und Kopfhöreranschluss.

Tragekomfort & Klang & Mikro

Die wichtigsten Punkte eines Headsets stehen bereits in der Überschrift: der Tragekomfort, der Klang und natürlich die Qualität des Mikrofons. Durch die angenehm dicke und weiche Polsterung am Kopfbügel liegt das H3 federleicht auf dem Kopf. Der Druck wird ebenfalls vom Kopf weggeleitet und mehr auf die Ohrmuscheln gelegt. Das heißt, das Headset bekommt seine Stabilität durch den Druck der Ohrmuscheln auf unseren Kopf, welcher aber kaum spürbar oder eher sehr weich ist. Die Ohrmuscheln sind zum einen Ohrumschließend, also liegen direkt auf dem Schädel auf, andererseits ist dort ebenfalls ein angenehmes und weiches Polster eingebaut worden. Somit steht langen Gamingsessions nichts im Wege. Selbst nach acht Stunden am PC war für uns das Tragegefühl immer noch so, als hätten wir das H3 gerade erst aufgesetzt. Sollten die Ohrpolster irgendwann nicht mehr in Schuss sein, lassen sich diese ganz einfach und ohne Probleme entfernen und austauschen.

Zum Klang lässt sich nicht viel mehr sagen als: Genial! Für den Preis von 119,00 € (UVP) erhalten wir hier ein wirklich dynamisches Klangspektrum. Fans von basslastigen Genres wie Dubstep oder EDM kommen mit dem H3 auf jeden Fall auf ihre Kosten. Ein kräftiger und klarer Bass bringt hier die Highlights der Musik ganz klar hervor. Aber auch Fans von anderen Genres, die weniger basslastig sind, sind mit dem H3 gut aufgehoben. Denn neben dem guten Bass sind die Höhen ebenfalls gut ausgeprägt und klingen klar und voll. Abgerundet mit angenehmen Mitten lässt sich mit dem EPOS H3 eigentlich jede Musikrichtung hören und genießen. Natürlich ist das Hören von Musik nicht der eigentliche Sinn eines Gaming Headsets, trotzdem ein wichtiger Punkt während Raids oder dem Farmen.

Das wunderbare Klangspektrum kommt ebenfalls bei Spielen und Filmen hervorragend zum Einsatz. Seien es die Schüsse unserer Gegner in Battlefield oder Counterstrike, die Regentropfen und Zombies in Days Gone oder die allgemeine Atmosphäre und Soundkulisse in Night City aus Cyberpunk 2077. Abgerundet wird das Ganze noch durch die abdichtende Funktion der geschlossenen Ohrmuscheln. Hiermit wird ein passives Noise Cancelling erreicht, welches uns den Fokus aufs Spiel setzen lässt.

Mit dem EPOS H3 hören wir nicht nur gut, sondern haben ebenfalls ein gutes Mikrofon mit an Bord. Dieses verfügt über eine aktive Geräuschunterdrückung, welche ungewollte Geräusche herausfiltert. Im Einsatz erweist sich diese als sehr gut, denn jeder Teamkollege hat uns glasklar verstanden. Durch die einfache Möglichkeit das Mikrofon stummzuschalten, indem der Mikrofonarm nach oben gedreht wird, haben wir auch schnell die Kontrolle darüber, ob wir uns muten wollen. Ebenfalls lässt sich das Mikro relativ einfach positionieren, da der Mikrofonarm flexibel ist.

h3 black a2 front view

Lieferumfang, Kompatibilität und Produktdaten

Technische Daten

Betriebstemperaturbereich 0°C – 40°C
Lagertemperaturbereich 0°C – 40°C

Abmessungen

Abmessungen 88 mm. + 189 mm. + 167mm.
Produkthöhe 167 mm.
mm 75mm. + 104 mm. + 21 mm.
Gewicht 270 gr.
Kabellänge 2000 mm.
Gewicht 322 gr.

Allgemeine Daten

Trageart Headband
Farbe Schwarz / Weiß
Gewicht des Headsets 270 gr.
Art.-Nr. 1000889
EAN-Nr. 5714708006909
UPC-Nr. 840064406901
Kompatibilität PS4, Switch, PC, Softphone, Xbox One, Mac OSX, PS5, Xbox Series X
Klirrfaktor (THD) 0,5 %
Andruckkraft 380

Verpackung

Inhalt der Verpackung 2 Audio Kabel & H3
Gesamtgewicht der Verpackung (inkl. Produkt und Verpackung) 646 gr.
Abmessungen der Produktverpackung (L x B x H) 226 mm. x 95 mm. x 237 mm.

Fazit

Das EPOS H3 überzeugt nicht nur im Klang, der Verarbeitung und der Mikrofonqualität, sondern auch noch im Preis. Mit 119,00 € (UVP) erhalten wir ein wirklich gutes Headset, was einen umwerfenden Klang besitzt und dank der geschlossenen Akustik ebenfalls ein Noise Cancelling bietet. Der Tragekomfort ist selbst nach stundenlangem Zocken noch sehr hoch und dank der Zusatzfunktionen, wie dem Lautstärkerad oder dem Stummschalten des Mikrofons durch das Drehen des Mikrofonarms, gibt es noch nützliche Features obendrauf. Ein weiterer Pluspunkt ist das leichte Austauschen der Ohrpolster. Hier stellt sich nur die Frage, wie lange die Unterstützung von EPOS für die Herstellung der passenden Polster ist. Von meiner Seite aus ist das H3 ein super Headset, welches Preis-/Leistungstechnisch überzeugt.

Pro:
  • Hoher Tragekomfort, selbst nach stundenlangem Zocken
  • Guter Klang und überzeugender Bass
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Lautstärkerad + einfaches stummschalten des Mikros
  • Ohrpolster lassen sich einfach austauschen
Contra:
  • Zu wenige Infos auf der Verpackung
Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden