Tom Clancy’s Rainbow Six Siege kündigt neues zeitlich begrenztes Event an: Sugar Fright

Von Dominik Probst am 26. Oktober 2020

Ubisoft kündigte heute ein neues zeitlich begrenztes Event für Tom Clancy’s Rainbow Six Siege  Jahr 5 Season 3 an: Sugar Fright. Dieses Event bringt einen brandneuen Modus, Candy War, der Spielern zum ersten Mal das Respawnen in Rainbow Six Siege ermöglicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Event wird für zwei Wochen, beginnend am 27. Oktober bis zum 10. November, andauern. In einer fantastischen Welt gefüllt mit Süßigkeiten und Tod, werden Spieler dazu gezwungen, ihren Albtraum immer wieder neu zu erleben. Ihre einzige Hoffnung auf Flucht besteht aus dem Sammeln von genügend Süßigkeiten, um dieses erbarmungslose Spiel zu gewinnen.

In Candy War müssen Spieler Süßigkeiten einsammeln, die von eliminierten Gegnern zurückgelassen wurden. Aber zum ersten Mal in der Geschichte von Tom Clancy‘s Rainbow Six Siege können Spieler respawnen und nach Rache dürsten. Dieses Event findet auf einer brandneuen Karte statt, die speziell für diesen Modus kreiert wurde und nur für dessen Dauer verfügbar sein wird.

Das Sugar Fright Event kommt mit einer eigenen Kollektion aus 30 einzigartigen Gegenständen, darunter exklusive Anpassungsgegenstände für Zofia, Capitao, IQ, Nomad, Thermite, Castle, Ela, Frost, Goyo und Pulse. Diese an Handpuppen angelehnten Designs sind dieselben, die Spieler im Spiel sehen, wenn sie diese Operator in Candy War spielen. Sugar Fright Packs können durch das absolvieren bestimmter Event-Herausforderungen oder durch den Kauf für je 300 R6 Credits oder 12500 Ansehen in der Packs-Sektion im Hauptmenü freigeschaltet werden. Zusätzlich können die zeitlich limitierten Anpassungsgegenstände für jeden Operator einzeln in Bundles über den Shop für je 1680 R6 Credits erworben werden.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden