Elite Dangerous: Nächste Story-Phase “Aftermath” angekündigt

Von Dominik Probst am 10. August 2022

Frontier Developments plc hat die “Azimuth Saga” von Elite Dangerous abgeschlossen und “Aftermath”, die nächste Phase der Story, angekündigt. Diese wird in Content Updates über den Rest des Jahres und darüber hinaus veröffentlicht. Im Finale der “Azimuth Saga” versucht die umstrittene Figur Salvation, die Thargoiden-Bedrohung mit der Proteus-Welle, einer Anti-Xeno-Waffe, zu stoppen. Der Aktivierungsprozess endete in einem Fehlschlag mit katastrophalen Auswirkungen. Salvation selbst ist unterdessen nirgends zu finden.

01 salvationchair screen 1080

Unter folgendem Link findet sich die Filmsequenz, die Elite Dangerous-Kommandanten, die sich in den nächsten Wochen einloggen, sehen werden:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Beginn von “Aftermath” fällt mit Update 13 für Elite Dangerous: Odyssey zusammen, wo die Weichen für die Zukunft der Beziehung zwischen der Menschheit und den Thargoiden gestellt werden. Wenn sich Kommandanten zu den Anti-Xeno-Konfliktzonen im System HIP 22460 begeben, wo die Proteus-Welle der Salvation aktiviert wurde, werden sie selbst Zeuge der Auswirkungen: Die Megaschiffe Bright Sentinel und Heart of Taurus wurden zerstört. Wracks zahlreicher Großkampfschiffe und ständige Angriffe der Thargoiden erwarten nun jeden Kommandanten. Schiffe mit Guardian-Technologie werden in HIP 22460 ebenfalls gefährdet sein, da die Module schnell zerfallen oder sogar zerstört werden.

unknown

Nach dem Abschluss der “Azimuth Saga” ändert sich die Art, wie Spieler Teil der Ereignisse in Elite Dangerous sind. Das Basisspiel von Elite Dangerous und Odyssey basieren derzeit auf unterschiedlichen Codebasen – 3.8 bzw. 4.0. Um sicherzustellen, dass die Storyline in Umfang und Qualität weiter ausgebaut werden kann, werden neue Events und Gameplay-Elemente zukünftig nur auf der 4.0-Codebasis veröffentlicht.

PC

Jeder, der ein Exemplar von Elite Dangerous auf dem PC besitzt, wird die Codebasis 4.0 erhalten, die aktualisierte Grafiken und alle Verbesserungen der Post-Odyssey-Updates in Bezug auf Leistung, UI/UX und andere Funktionen enthält. Die Spieler müssen kein Exemplar von Elite Dangerous: Odyssey besitzen, um auf 4.0 zugreifen zu können – Details darüber, wie 4.0 allen Elite Dangerous-Spielern auf dem PC zur Verfügung gestellt wird, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Spieler, die neben anderen Features auch die Inhalte von Odyssey zu Fuß erleben möchten, haben die Möglichkeit, diese separat zu erwerben. Genauere Informationen über die Verfügbarkeit der 4.0-Features für alle Elite Dangerous-Spieler finden sich hier.

unknown

Konsole

Frontiers Ziel ist es, die nächste Phase der Storyline von Elite Dangerous so vielen Spielern wie möglich zugänglich zu machen – dazu gehört auch die kommende Option für PlayStation- und Xbox-Konsolenspieler, von einem zeitlich begrenzten Transfer des Konsolenprofils zu profitieren, damit sie die Vorteile der Codebasis von 4.0 bereits beim Wechsel auf den PC erhalten – weitere Details dazu finden sich hier.

Die Option, alle bestehenden Elite Dangerous-Inhalte weiterhin in 3.8 zu spielen, anstatt auf 4.0 umzusteigen, wird für Spieler auf PC und Konsole verfügbar bleiben.

Die nächste große Phase von Elite Dangerous hat nun begonnen, weiterer Content folgt in Kürze – Update 14 wird für das Spiel von zentraler Bedeutung sein, während die “Aftermath”-Storyline läuft.

Elite Dangerous: Odyssey ist ab sofort auf Steam, im Epic Games Store oder im Frontier Store erhältlich. Elite Dangerous und Elite Dangerous: Horizons sind auf Xbox, PlayStation, Steam, Epic Games und im Frontier Store erhältlich.

Hinweis: Zum Spielen von Elite Dangerous: Odyssey oder Elite Dangerous: Horizons, müssen die Spieler auch ein Exemplar des Basisspiels von Elite Dangerous besitzen.

Mehr Informationen zu Elite Dangerous gibt es auch auch auf Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und in den Frontier-Foren sowie der offiziellen Website unter www.elitedangerous.com.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden