Apex Legends wird festlich mit der Holo-Day-Feier 2020

Von Dominik Probst am 1. Dezember 2020

Apex Legends versetzt Spieler mit seiner befristeten Holo-Day-Feier, die ab heute bis zum 4. Januar läuft, in festliche Stimmung. Bei den diesjährigen Feierlichkeiten kehrt der befristete Winter-Express-Modus zurück und es gibt neue winterliche kosmetische Objekte. Spieler treten gegeneinander in einer neuen Belohnungsreihe an oder nutzen die Angebote des Monats, um sich neue legendäre Loba-, Revenant- und Spitfire-Skins zu sichern.

Dies erwartet die Spieler bei der Feier des Holo Day:

  • Die Rückkehr des befristeten Winter-Express-Modus: Der Zug ist gerade rechtzeitig für Winter-Express nach Rand der Welt zurückgekehrt, aber dieses Mal ist er nicht das einzige Fahrzeug, das Kurs auf das Tal nimmt. Neue Versorgungsschiffe aus der Königsschlucht kreisen ebenfalls um die gefrorene Explosion. Der neue Bahnhof „Entgleisung” bietet aufgrund seiner einzigartigen Rotation mit Flankierungsmöglichkeiten vielseitigere Optionen. Diese Änderungen verkürzen die längeren Respawnzeiten zwischen den Runden, wie Spieler sie letztes Jahr erlebten, deutlich.
  • Neue Preiskette: In diesem Jahr bietet die Holo-Day-Feier eine Belohnungsreihe mit neuen freischaltbaren Objekten – ab sofort bis zum 4. Januar. Spieler erhalten Belohnungen wie Horizons epische Skin „Absoluter Nullpunkt”, indem sie einfach nur spielen.
  • Ein Monat voller Angebote: Im Direktkauf-Shop sind (bis zum 4. Januar) jede Woche neue Angebote verfügbar, inklusive neuer legendärer Loba-, Revenant- und Spitfire-Skins. Neben den wiederkehrenden befristeten sowie frostigen Festtagsskins können die Spieler neue Skins wie Lobas „Kristalline Perfektion” kaufen, die bei diesem Event ihr Debüt feiern.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden