Die Jagd beginnt! Monster Hunter Rise jetzt für Nintendo Switch erhältlich

Von Dominik Probst am 26. März 2021

Die Monster Hunter-Serie präsentiert heute mit der weltweiten Veröffentlichung von Monster Hunter Rise für Nintendo Switch ein neues Abenteuer. Dieser jüngste Eintrag begleitet Spieler:innen in das Dorf Kamura, das sich für die bevorstehende Randale rüstet. Jäger:innen können sich diesen Herausforderungen alleine stellen oder aber mit bis zu drei Personen im lokalen oder online spielbaren Multiplayer-Modus. Dank der Vielseitigkeit von Nintendo Switch können Spieler:innen nun jederzeit, überall und mit wem sie möchten auf die Jagd gehen!

Tierische Begleitung

In Monster Hunter Rise debütieren die hundeartigen Palamutes als neue Begleitung und die Seilkäfer-Mechanik sorgt für noch mehr Freiheit in den actionreichen Kämpfen. Die Palamutes stoßen zu den Serienlieblingen, den katzenartigen Palicos, hinzu und unterstützen Spieler:innen während der Jagd. Neben ihren beachtlichen kämpferischen Fähigkeiten dienen Palamutes ihren Jäger:innen außerdem als Reittiere. So können flink davonlaufende Monster eingeholt und die Jagdgründe schnell durchquert werden. Seilkäfer hingegen erlauben Spieler:innen, sich während der Jagd in sämtliche Richtungen zu bewegen – das heißt auch in schwindelerregende Höhen. Sie können überdies mit jedem der 14 Waffentypen zu einem Seidenbinder-Angriff kombiniert werden. Ein Treffer mit diesen Angriffen führt dazu, dass die neue Wyvernritt-Technik ausgeführt werden kann und Spieler:innen vorübergehend große Monster steuern können.

Neue Quests

In den neuen Randale-Quests in Monster Hunter Rise müssen Jäger:innen mithilfe der Bewohner:innen Kamuras die Dorfverteidigung ausbauen, um den massiven Ansturm auf die Festung durch Monsterhorden abzuwehren. Besonders herausfordernd sind die Apex-Monster, die während dieser Belagerung erscheinen können. Die dynamische Schwierigkeitsanpassung in Monster Hunter Rise sorgt dafür, dass sich die Quest-Schwierigkeit automatisch anpasst, wenn andere Spieler:innen einer Quest beitreten oder diese verlassen. Das neue Jägerverbindung-Feature erlaubt es, einen eigenen Tag zu erstellen, der Ziele und Spielstil widerspiegelt. Dadurch können schneller Jäger:innen mit ähnlichen Interessen gefunden oder Freund:innen hinzugefügt werden. Nach dem Beenden einer Quest im Multiplayer-Modus kann ein „Daumen hoch“ an Mitspieler:innen vergeben werden. So erhöht sich die Chance, sich in der Suche nach Mitspieler:innen erneut zu finden.

Mehr Monster unterwegs

Wie bei vorherigen Monster Hunter-Titeln wird auch Monster Hunter Rise nach der Veröffentlichung kostenfreie Updates erhalten. Das erste davon erscheint bereits Ende April und wird neue Monster sowie den Fanliebling Chameleos beinhalten. Der launenhafte Drachenälteste plagt Jäger:innen mit Schabernack, bevor er sich unsichtbar macht. Im Launch-Trailer wurde außerdem bestätigt, dass das Apex-Monster Rathalos dem Spiel als Teil des ersten Updates hinzugefügt werden wird. Mehr Informationen zu den weiteren Updates werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Monstermäßige Auswahl

Monster Hunter Rise ist ab sofort als physische oder digitale Standardedition für Nintendo Switch erhältlich, zusätzlich werden eine spezielle digitale Deluxe Edition und eine Collector’s Edition angeboten. Die Deluxe Edition enthält neben der digitalen Standard-Edition des Spiels einen Gutschein für ein digitales DLC-Pack, das für In-Game-Zusatzinhalte wie ein Kamurai-Rüstungs-Set, exklusive Gesten, kosmetische Items und mehr eingelöst werden kann. Die limitierte Collector’s Edition (nur physisch erhältlich) enthält zusätzlich zu allen Inhalten der Deluxe Edition ein Monster-Icon-Sticker-Pack, einen Kamura-Pin aus Emaille und ein amiibo des neuen Monsters Magnamalo. So finden angehende Jäger:innen garantiert die passende Edition zum Start ins Abenteuer!

Also: Die Jagd hat begonnen – mit Monster Hunter Rise für Nintendo Switch!

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden