Doppeldecker Raumschiffe für Hardspace: Shipbreaker im neuen Update veröffentlicht!

Von Dominik Probst am 21. Dezember 2021

Hardspace: Shipbreaker – Der Raumschiff Hit aus dem Hause Blackbird Interactive und Focus Entertainment – bekommt mit dem neusten Atlas Tugged Update die spielverändernde Atlas Schiffsklasse und ist jetzt mit einem 33% Rabatt auf Steam verfügbar. Taucht ein und entdeckt neue Schiffe, Gefahren und Schätze und bereitet euch mit dem von den Entwicklern kommentierten Gameplaytrailer schon mal vor:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das profitabelste Feature der Atlas Schiffe ist zugleich das tödlichste

Als erste Doppeldecker Schiffe welche die Schrottplätze von LYNX zieren, fügen die vielseitigen Atlas Schiffe komplett neue Dynamiken zum Spielgeschehen hinzu. Sie erfordern wahre Experten im Innenraum-Manövrieren, speziell bei den neuen Typhoon Triebwerken, die zwar sehr wertvoll sind, jedoch bei der Demontage extrem gefährlich werden können. Wer nicht vorsichtig agiert, löst schnell ein Feuer aus, dass blitzschnell den Tank in die Luft jagen kann.

Die Atlas Schiffsklasse kommt mit drei Modellen daher: Den Patrol, Cargo und Tug Atlas Schiffen. Zusammen reicht das Portfolio damit von kleinen Schiffen bis zu Großen, was für einen netten Schwierigkeitsgrad sorgt und auch in der Progression in Sachen Größe und Gefahr stetig zunimmt. 

Neben der neuen Schiffsklasse und den Schiffen selbst behebt das Update zahlreiche kleinere Bugs und bringt auch einige Quality of Life Verbesserungen mit sich.

Hardspace: Shipbreaker ist verfügbar via Steam Early Access. Holt es euch jetzt und bekommt für einen limitierten Zeitraum 33% Rabatt und spielt das neue Update. Das Spiel gibt es zudem auf Steam auch mit dem OST im Bundle, worauf es noch einmal einen kleinen Extra-Rabatt gibt. Eine Veröffentlichung auf den Konsolen ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden