expeditions rome

Expeditions: Rome – Neuer Trailer zeigt die Belagerungsschlachten

Von Dominik Probst am 18. Januar 2022

Chalkedon muss fallen! Die Stadt hat sich dem römischen Imperium widersetzt und muss bestraft werden. Die Legio Victrix belagert die Stadt und bereitet sich auf den Sturm vor. Legatus, ihr bestimmt unsere Strategie – wir müssen mehrere Ziele erreichen: Römische Geiseln müssen befreit, die feindlichen Katapulte ausgeschaltet werden und wir müssen den gegnerischen Befehlshaber eliminieren. Wählt mit Bedacht, welcher eurer Spezialisten welche Aufgabe übernimmt, denn um mehrere Ziele gleichzeitig zu treffen, müssen sich die Speculatores aufteilen. Behaltet die Konsequenzen im Blick – je mehr Katapulte ausgeschaltet werden, desto leichter wird der finale Kampf, aber haben wir dann genug Speculatores, um die Geiseln zu retten?

In Expeditions: Rome übernehmt ihr am Ende jeder Kampagne in Griechenland, Ägypten und Gallien den Befehl in einer großen Taktik-Schlacht. Jedes dieser Gefechte ist in verschiedene Abschnitte gegliedert, die Auswirkungen auf die folgenden oder sogar die ganze Kampagne haben können. Diese Missionen bieten alles, von Infiltration und Sabotage über Scheinattacken bis hin zu Frontalangriffen – schleicht euch in die feindlichen Festungen, brennt Brücken nieder oder schaltet wichtige gegnerische Personen oder Ziele aus und mehrt den Ruhm Roms!

Wer Expeditions: Rome vor dem Release am 20. Januar 2022 ausprobieren will, kann sich eine rund 4-stündige kostenlose Demo-Version installieren. Savegames aus der Demo können ins finale Spiel übernommen werden. Die Demo von Expeditions: Rome auf Steam: https://thqn.net/rome-steam

Expeditions: Rome erscheint am 20. Januar 2022 für PC. Die UVP liegt bei 44,99 €, Vorbesteller erhalten einen 20%-Rabatt: https://thqn.net/rome-steam

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kommentar absenden