Jedi Knight – eine Liebe auf den allerersten Blick

Von Daniel Walter am 8. September 2022

Wenn man mich fragt, welche Spiele mich am meisten geprägt haben, fällt mit Sicherheit relativ früh der Name Jedi Knight. Während Teil 1 Dark Forces, der als einziger den “Jedi Knight Terminus” nicht im Namen trägt, aufgrund der Indizierung lange an mir vorbei gegangen ist, kam ich mit Jedi Knight Dark Forces 2 dank einer Gratis-Demo in einem Gaming-Magazin in Kontakt, dessen Namen mit einfach nicht mehr einfallen will. Da es als Kind nicht nur am Geld, sondern auch an entsprechender Hardware und zudem der Erlaubnis meiner Mutter fehlte, zockte ich das Demo-Level heimlich, still und leise an meinem absolut unterbelichteten Desktop-Rechner rauf und runter, der eigentlich schon für Solitär zu schwach auf der Brust war. Dennoch blieb der innovative Mix aus Shooter und Star-Wars-Atmosphäre, der es mir das erste Mal im Leben erlaubte, selbst ein (virtuelles) Lichtschwert zu schwingen, fest in meinem Gedächtnis verankert und legte den Grundstein für eine Liebe, die bis heute währt. Mit Teil 3, besser bekannt als Jedi Knight II Jedi Outcast ging dann für mich ein echter Traum in Erfüllung, denn auf dem Gamecube konnte ich endlich auch in ansprechender Qualität und mit ruckelfreiem Spielfluss zum Jedi werden und die Geschichte vom knotterigen und schlecht gelaunten Ex-Jedi-Meister Kyle Katarn hautnah miterleben. Beliebte Figuren und Schauplätze aus meiner liebsten Filmreihe überhaupt machten das ohnehin schon großartige Spiel perfekt, dessen Atmosphäre, Gameplay und Story mich auch heute noch begeistern.

Dies gilt im Übrigen auch für den für mich noch immer unerreichten vertikalen Levelaufbau, der gerade an Orten wie Nar Shaddar ein Gefühl echter Größe generiert, der noch immer seinesgleichen sucht. Die abwechslungsreichen linearen Level, epische Lichtschwertkämpfe sowie bekannte und unbekanntere Gegenspieler wie Sturmtruppen, Sith oder gefallene Jedi runden dieses Meisterwerk ab, ebenso wie der rundum gelungene Multiplayer, den ich damals nur gegen Bots, irgendwann später via Steam dann aber auch gegen echte Menschen erleben durfte. Hier schaffen die stimmungsvollen Arenen auch heute noch eine hervorragende Kulisse für temporeiche und spannende Duelle mit Macht und Laserschwert, die ich jedem Null-Acht-Fünfzehn-Multiplayershooter von heute jederzeit vorziehe. Das nahezu makellose Gameplay wurde dann in Jedi Knight Jedi Academy aufgegriffen und verfeinert und um unvergessliche Schauplätze wie die verlassene Echo-Basis Jahre nach der Schlacht von Hoth oder Luke Skywalkers Jedi-Tempel, in dem wir unsere Ausbildung vollenden, ergänzt. Schön ist auch, dass wir im bis dato letzten Teil erneut auf Kyle Katarn treffen, der dieses Mal allerdings nicht als Hauptfigur, sondern als Mentor in Erscheinung tritt. Für alle, die die Jedi-Knight-Abenteuer noch nicht erlebt haben, gibt es dank der Neuauflagen für die Switch eine unkomplizierte Möglichkeit, die auch heute noch ohne Einschränkungen empfehlenswerte Spielereihe im modernen Gewand mit angepasster Steuerung zu erleben. Auch, wenn Titel wie Jedi Fallen Order, The Force Unleashed oder die Kampagne von EAs Battlefront 2 durchaus ihren Reiz haben, konnte mich bisher kein anderes Star-Wars-Singleplayer-Spiel, mit Ausnahme vielleicht der KotOR-Abenteuer, auf ähnliche Art und Weise in seinen Bann ziehen. Daher hoffe ich inständig, dass vielleicht in naher oder auch etwas fernerer Zukunft doch noch ein neuer Teil auf uns wartet, was aufgrund der aktuell regen Aktivität im Star-Wars-Gaming-Universum zumindest nicht mehr vollständig auszuschließen ist.

Ein begeisterter Konsolenspieler mit einem breit gefächerten Interessengebiet. Neben Shooter-Serien wie Battlefield oder Call of Duty gehören auch Action-Adventures wie klassische Assassin's Creeds, die Batman-Arkham-Reihe oder The Last of Us Part 1/2 zu den bevorzugten Titeln. Hinzu kommen Survival-Games wie ARK, Horror-Klassiker a la Resident Evil sowie Open-World-Abenteuer im Stile von Far Cry oder Red Dead Redemption. Sport-Franchises wie FIFA oder Tour de France erweitern das Interessenfeld, ebenso wie sämtliche Titel aus dem Star-Wars-Universum.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden