Koei Tecmos Soundtrack „Atelier Ryza“ ist jetzt bei Spotify erhältlich

Von Dominik Probst am 17. Dezember 2019

KOEI TECMO Europe gab heute bekannt, dass der Soundtrack zu KOEI TECMOs Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout jetzt auf Spotify zum Streamen verfügbar ist. Die weltweite Veröffentlichung des Soundtracks feiert den anhaltenden Erfolg des JRPG-Spiels, das ein von der Kritik gefeierter Neuzugang in der beliebten Atelier-Reihe, sowie einer einer der am schnellsten verkauften Titel in der Franchise-Geschichte darstellt. Die Atelier-Serie selbst feierte 2017 ihr 20-jähriges Bestehen.

Der Link zum Soundtrack: http://open.spotify.com/album/18daYwaNAlhwSiQIZO7K8B

Die Veröffentlichung des Atelier Ryza-Soundtracks auf Spotify ist das erste Mal, dass KOEI TECMO GAMES CO., LTD. Game-Soundtrack-Musik über einen Streaming-Service für das westliche Publikum zugänglich macht. Der Atelier Ryza-Soundtrack enthält alle Hintergrundmusik-Tracks des Spiels und bietet insgesamt einundsechzig stimmungsvolle und eindrucksvolle Melodien. Ebenfalls enthalten ist das beliebte Titellied „Rainbow Summer“ des japanischen Künstlers Sayaka Kanda.

Um die vollständige Authentizität zu gewährleisten, werden die Songs in ihrer Muttersprache japanisch aufgelistet. Benutzer können den Soundtrack finden, indem sie in Spotify nach „Atelier Ryza“ suchen.

Und das ist noch nicht alles für Atelier-Fans: Die Veröffentlichung des Atelier-Ryza-Soundtracks fällt mit der letzten Veröffentlichung zusätzlicher herunterladbarer Inhalte für das Spiel zusammen, die ein völlig neues Story-Szenario und aufregende neue Charakterkostüme beinhalten. Weitere Informationen zum DLC finden sie unter folgendem Link: http://www.koeitecmoeurope.com/ryza/dlc01.html

Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout ist als physische Version auf Nintendo Switch und PlayStation 4 erhältlich.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden