League of Angels III erhält neue Story-Erweiterung „Netherworld“

Von Dominik Probst am 20. April 2020

League of Angels III, das rundenbasierte MMORPG von Yoozoo Games und GTarcade wird im April um die neue Erweiterung „Netherworld“ ergänzt. Sie enthält neben einem neuen Story-Abschnitt auch den neuen Helden Luin The Fallen sowie frische Spielefeatures, Relikte und Begleiter.

Der neue Held Luin The Fallen, auch bekannt als Luin Amakiir, war der König des Elfen-Imperiums, das durch die Beastmen zerstört wurde. Nach langer Folter wurde ihm eine eiserne Maske aufgezwungen. Trotz dessen wartete er geduldig auf die nächste Gelegenheit, auf den Grace Continent zurückzukehren. Viele Jahre später befreiten ihn die göttlichen Armeen. Er bemächtigte sich Aunisis Kräfte, verwandelte sich selbst in einen Dunkelelf und nutzt fortan unter dem Namen Luin The Fallen seine neue Macht.

Neue Spielfeatures

Spieler können sich auf zwei neue Spielfeatures freuen, um ihre göttlichen Waffen zu verbessern: Die Inschrift und Nether-Illusion. Die Inschrift bietet spezielle Fähigkeiten, die den Engeln mehr Kraft im Kampf gegen ihre Gegner verleihen. Nether-Illusion ist ein PvE-Modus, der Spielern nach dem Erfüllen der Herausforderungen mit Anbau-Items belohnt.

Neue Relikte und Begleiter

Keine Erweiterung wäre vollständig ohne neue Artefakt-Relikte und Begleiter. Die Spieler erhalten die Chance, diese begehrten Items zu gewinnen.

Social Media-Belohnungen

Zur Feier der neuen Erweiterungen startet League of Angels III mehrere Events auf Facebook und im offiziellen Forum. Teilnehmer erhalten beispielsweise auf der Facebook-Seite kostenlose Belohnungen.

Gleichzeitig hat das Entwickler-Team von League of Angels III eine wichtige Bitte an die Community: „Wir möchten, dass die Spieler zuhause und gesund bleiben. Wir hoffen, unsere neuen Spielinhalte geben euch einen Grund mehr, dies zu tun.“

 

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden