Mit Javi Martínez und weiteren Profis: KONAMI veranstaltet #StayHomeWithPES-Turnier

Von Dominik Probst am 24. April 2020

Konami Digital Entertainment B.V. verkündet das #StayHomeWithPES-Turnier, bei dem einige der größten Namen des Fußballs in eFootball PES 2020gegeneinander antreten. Mit dabei sind unter anderem Javi Martínez vom FC Bayern München, Antoine Griezmann vom FC Barcelona sowie Miralem Pjanić von Juventus Turin

Fußballprofis von elf weltbekannten Klubs werden an dem Turnier teilnehmen, das am Sonntag, den 26. April ab 18:00 Uhr MESZ auf dem offiziellen YouTube-Kanal von eFootball PES übertragen wird.

“Ich bin ein großer PES-Fan”, sagte Miralem Pjanić. “Ich freue mich darauf, bei diesem Turnier dabei zu sein und das Spiel auf einer solchen Bühne zu spielen. Es wird ein Riesenspaß werden. Für mich auf jeden Fall.”

Das erste Spiel von Miralem Pjanić wird das Viertelfinale gegen den Sieger der Partie zwischen Celtic-Stürmer Odsonne Edouard und dem Schalker Spieler Nassim Boujellab. Ebenfalls im Viertelfinale steht Sebastiano Esposito von Inter Mailand, der dort auf Scott McTominay von Manchester United trifft. Den kompletten Turnierbaum als Übersicht bietet das nachfolgende Asset.

“Ich kann es kaum erwarten, meine Fähigkeiten in PES gegen einige meiner Lieblingsspieler unter Beweis zu stellen”, sagte Scott McTominay. “Ich habe ein Finale gegen Antoine Griezmann vor Augen. Er mag ein Weltmeister sein, aber für mich ist er nicht bereit!”

Das sind die Teilnehmer des #StayHomeWithPES-Turniers:

  • FC Bayern – Javi Martínez
  • FC Schalke 04 – Nassim Boujellab
  • FC Barcelona – Antoine Griezmann
  • Juventus – Miralem Pjanić
  • Manchester United – Scott McTominay
  • Arsenal – Bernd Leno
  • AC Milan – Rafael Leão
  • Inter Mailand – Sebastiano Esposito
  • Celtic FC – Odsonne Edouard
  • Rangers FC – Greg Stewart
  • Zenit – Aleksei Sutormin

Informationen zur Übertragung:

#stayhomewithpes Tournament Bracket

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden