Multiplayer-Sandbox Myth of Empires versetzt Spieler ins antike Asien

Von Dominik Probst am 18. November 2021

Heute hat das Entwicklerstudio Angela Game den Early Access-Launch von Myth of Empires auf Steam gestartet. Die PvP- und PvE-Server sind ab sofort geöffnet und laden Spieler in eine umfangreiche, liebevoll gestaltet und wunderschöne Multiplayer-Sandbox im antiken Asien ein. Hier können Spieler frei zwischen den PvP- und PvE-Servern wechseln, sogenannten „Counties” („Bezirke”). All diese Counties sind miteinander unter einem „World Server” verbunden. Ob durch Allianzen zwischen Gilden oder großangelegte Eroberungskriege, es liegt an den Spielern, die Welt zu vereinen. Myth of Empires unterstützt neueste Grafiktechnologien, wie Raytracing, DLSS und mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Myth of Empires spielt auf dem asiatischen Kontinent und orientiert sich an historischen Begebenheiten. Die Welt wurde akribisch und detailliert von Hand erstellt, um eine möglichst authentische Erfahrung zu schaffen, mitsamt realistischer Geografie, Landformen, Flora und Fauna sowie einem reichen kulturellen Hintergrund, der den Spielern ein erfrischendes und neuartiges Abenteuer bietet. Da sich das Spiel stark auf reale, historische Umstände bezieht, werden Spieler keinen Zugang zu Fantasy-Elementen wie Magie haben – stattdessen bietet das Spiel eine immersive Sandbox mit detaillierten Bau- und Handwerkssystemen in Kombination mit einer tiefgreifenden Charakterprogression.

Das Setting beeinflusst zudem die Kampfmechanik stark, ein essenzielles Mittel für Spieler, um das Endziel zu erreichen: Die Vereinigung aller Counties unter einer Herrschaft. In Myth of Empires können Gilden und Allianzen Counties erobern und so über Asien herrschen. All dies wird dank der nahtlosen Verbindung von PvE- und PvP-Servern möglich, die allen Spielern verschiedene Möglichkeiten bietet, Spaß im Spiel zu haben.

 

Key Features der Early-Access-Version:

  • Trotzt einer unerbittlichen Welt voller Banditen, wilder Tiere und feindlicher Spieler. Stillt euren Hunger mit Erjagtem und sammelt Ressourcen in der Welt, um eure Festung auszubauen.
  • Neue Umgebungen: Schneebedeckte Berglandschaften, Wüsten, Sümpfe, Höhlen und ein komplett neues Wettersystem.
  • Setzt euch in intensiven, taktischen Schlachten gegen eure Feinde zur Wehr. Kontrolliert die Richtung eurer Hiebe, um ihre Wucht und damit auch den Schaden zu vergrößern.
  • Craftet dutzende unterschiedliche Waffen- und Rüstungsarten verschiedener Stufen, die euch in der Schlacht helfen werden. Schmiedet Schwerter, Speere, Hellebarden, Äxte, Wurfwaffen, Armbrüste, Bögen, Schilde und mehr!
  • Neue Fauna: Elefanten, Rhinos, Krokodile, Schmetterlinge, Fische und mehr.
  • Konstruiert eure eigenen, angepassten Gebäude und Belagerungswaffen wie Ballisten, Katapulte, Trebuchets und Belagerungsleitern, um gegnerische Festungen einzureißen.
  • Rekrutiert NPCs entweder friedlich oder mit Gewalt und lasst sie Ressourcen sammeln, Items craften, jagen oder an eurer Seite kämpfen. Zähmt Pferde, um sie in die Schlacht zu reiten oder züchtet sie mit Attributen, damit sie euren Anforderungen genügen.
  • PvE- und PvP-Server sind in Asien, Nordamerika und Europa verfügbar.
  • Ein Gildensystem erlaubt Spielern, mit ihren Freunden zusammen Fraktionen zu bilden. Arbeitet zusammen, um feindliche Angriffe abzuwehren, den Server zu erobern und über alles und jeden zu herrschen!
  • Neues Gameplay und Inhalte: Belagerungsschlachten auf Bezirks-, Provinz- und Festungsebene sowie ein verbesserten Sprachchat, ein neues Handelssystem und die Vertonung von Charakteren.

 

Myth of Empires ist ab sofort im Early Access auf Steam verfügbar:

https://store.steampowered.com/app/1371580/Myth_of_Empires/

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden