Recaro offizieller Ausrüster der Prime League von League of Legends

Von Dominik Probst am 21. Januar 2020

Recaro unterstützt die Prime League von League of Legends mit dem Recaro Exo Gaming-Sitz. Namhafte Teams aus dem deutschsprachigen Raum nehmen an den Turnieren teil.

Die Prime League ist ab sofort die offizielle League of Legends Liga von Riot Games in Kooperation mit Freaks 4U Gaming und Lagardère Sports Germany in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sowohl die Profis als auch Amateure erhalten die Chance sich bis zum 26. Januar für die Prime League zu qualifizieren.

Ausgespielt wird die Prime League in drei verschiedenen Phasen mit mehreren Divisions: Die erste beginnt bereits am 21. Januar mit den eSport-Profis der Pro Division, in der Teams wie Schalke 04 Esports, BIG und Ad Hoc Gaming teilnehmen. Am 27. Januar startet die Liga mit Division 1 und am 03. Februar Division 2 bis 6 und die Starter Division mit ganz neu angemeldeten Teams. Fans von League of Legends haben die Möglichkeit, die Partien der Profis und ausgewählte Matches der Division 1 im Livestream auf Twitch zu verfolgen.

Die eSport-Profis werden in Offline-Turnieren auf Gaming-Sitzen von Recaro Platz nehmen, um damit ihre absoluten Bestleistungen abzurufen und sich so einen Platz bei den European Masters sichern zu können. Bereits beim Winter Cup in Neu-Ulm konnten die eSportler zum ersten Mal den Recaro Exo Gaming-Sitz erleben. Das deutsche Team BIG (Berlin International Gaming) konnte sich dabei im Finalspiel gegen die Landsmänner von Ad Hoc Gaming mit 3:1 durchsetzen.

League of Legends fesselt seit nunmehr 10 Jahren Millionen von Spielern weltweit an den Bildschirm. Der Titel verknüpft dabei Echtzeitstrategie mit Rollenspielelementen. Das Strategiespiel begeistert nicht nur aktive Spieler, sondern auch Millionen an Zuschauern. Auf der Streaming-Plattform Twitch bricht das Spiel regelmäßig Zuschauer-Rekorde.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden