Relicta sprengt die Grenzen der Physik

Von Dominik Probst am 4. August 2020

Ravenscourt und Mighty Polygon veröffentlichen den physikbasierten Puzzler Relicta für PC, Google Stadia, PlayStation 4, die Xbox One Gerätefamilie inklusive der Xbox One X. Das wunderschöne Rätselabenteuer schickt Spieler in eine verlassene lunare Forschungseinrichtung, rüstet sie mit High-Tech-Handschuhen aus und lässt sie die Gesetze der Physik zu ihrem Gunsten beeinflussen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der neue Trailer stimmt Fans auf das bevorstehende Mond-Abenteuer ein. Die physikbasierten Rätsel in den Kratern des Mondes stellen Spieler vor so manche Herausforderung und lassen sich ausschließlich durch Kreativität und die Kombinationen verschiedener Fertigkeiten lösen. Die unterschiedlichen Biome und die unglaublich schöne sowie detaillierte Umwelt testen die Vorstellungskraft und die Logik der Spieler, während diese weiter in die Chandra Base vordringen.

Über Relicta

Relicta ist ein physikbasiertes Rätselspiel aus der Ego-Perspektive. Spieler schlüpfen dabei in die Rolle einer Wissenschaftlerin und nutzen die Bandbreite der physikalischen Gesetze, um mit Magnetismus, Polarität und Schwerkraft die Herausforderungen der lunaren Forschungseinrichtung zu lösen.

Chandra Base fordert die wissenschaftlichen Fähigkeiten des Spielers heraus – denn sie sind das einzige, was ihre Tochter am Leben erhält …

Relicta erzählt hinter jeder Ecke eine neue Geschichte. Auf dem Weg durch die geheimnisvollen, durch Terraforming veränderten Krater erleben Spieler verschiedene Ökosysteme – Immer getrieben vom Konflikt, möglichst schnell in Sicherheit zu gelangen oder gründlich zu forschen und so die Intrigen der galaktischen Politik des 22. Jahrhunderts aufdecken. In der endlosen Dunkelheit der Mondkrater vergraben, lauert ein Geheimnis, das die Tochter der Physikerin ihr Leben kosten – oder das Schicksal der Menschheit für immer verändern könnte. Es ist an der Zeit, sich den folgenschweren Konsequenzen der eigenen Forschung zu stellen.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden