World of Tanks Blitz bekommt eindrucksvoll dreckiges Grafikupdate

Von Dominik Probst am 8. Juni 2021

Wargaming feiert den siebten Jahrestag des plattformübergreifenden und einsteigerfreundlichen MMO-Actionspiels World of Tanks Blitz. Um diesen Meilenstein zu zelebrieren, veröffentlicht Wargaming das Update 8.0 mit fotorealistischen Grafikeffekten, neuen Features und Inhalten. Update 8.0 steht allen World of Tanks Blitz Spieler*innen auf Nintendo Switch , Android, iOS, Windows 10 und Steam zur Verfügung, um weiterhin volle Cross-Plattform-Unterstützung zu gewährleisten.

Update 8.0 erweitert die Grafik von World of Tanks Blitz um zahlreiche neue Effekte. Die passende Grafikeinstellung vorausgesetzt, sind die animierten dynamischen Ketten der Kampffahrzeuge eines der auffälligsten neuen Features. Doch auch im Detail wurde die Grafik durch physikbasiertes Rendering verbessert. Dies führt nicht nur dazu, dass die einzelnen Materialien wie zum Beispiel Metall, Gummi und Stoff realistischer wirken, sondern dass die Umgebungen des Spiels einen Einfluss auf die Optik der Kampffahrzeuge haben. Während Schnee, Sand und Schlamm die Kampffahrzeuge nach und nach verdrecken, kann bereits eine Fahrt durch seichte Gewässer das Fahrzeug wieder reinigen. Spieler*innen die genau hinschauen und World of Tanks Blitz in der höchsten Grafikeinstellung spielen, können sogar sehen, wie das frisch gewaschene Kampffahrzeug nach und nach wieder trocknet.

Diese neuen Effekte setzen eine komplette Überarbeitung der über 370 3D-Modelle voraus, daher sind anfangs nur ausgewählte Fahrzeuge mit den neuen Effekten verfügbar. Mit den kommenden Updates werden weitere Fahrzeuge auf den neuen Standard aufgerüstet.

Weitere Details zum Update 8.0 für World of Tanks Blitz sowie Informationen zu allen Aktivitäten des Geburtstags-Events finden Sie auf der offiziellen Webseite.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden