World of Warcraft: Shadowlands ist das am schnellsten verkaufte PC-Spiel aller Zeiten

Von Dominik Probst am 9. Dezember 2020

Am 24. November sind World of Warcraft-Spieler aus aller Welt in Shadowlands, der heiß ersehnten achten Erweiterung des Spiels, auf eine Reise in die unbekannten Weiten von Azeroths Jenseits aufgebrochen. Heute hat Blizzard Entertainment bekannt gegeben, dass am Ende des ersten vollen Tag nach Veröffentlichung von Shadowlands bereits über 3,7 Millionen Exemplare weltweit verkauft wurden. Damit ist es branchenweit das am schnellsten verkaufte PC-Spiel aller Zeiten.*

Der vorherige branchenweite Rekordhalter, das ebenfalls von Blizzard veröffentlichte Diablo III, konnte am Ende des ersten Tags nach der Veröffentlichung mit mehr als 3,5 Millionen verkauften Exemplaren aufwarten. Die heutige Mitteilung bestätigt, dass Shadowlands diesen Meilenstein sowie alle anderen jemals gemeldeten Verkaufsrekorde von PC-Spielen im gleichen Zeitraum übertroffen hat.

Zusätzlich kann World of Warcraft weiterhin franchiseweit ein hohes Maß an Spieleraktivität aus der globalen Community vermelden:

  • In den Monaten im Vorfeld der Erweiterung sowie in der Zeit nach der Veröffentlichung hat das Spiel im Vergleich zur gleichen Zeitspanne vor und nach Veröffentlichung aller WoW-Erweiterungen des letzten Jahrzehnts dauerhaft die höchste Anzahl an monatlichen oder längerfristigen Abonnements erreicht, sowohl im Westen als auch im Osten.
  • Spieler haben seit Anfang dieses Jahres mehr Zeit in Azeroth verbracht als im gleichen Zeitraum während eines der letzten 10 Jahre.
  • Zusätzlich beträgt die bisher dieses Jahr im Spiel verbrachte Zeit aller Spieler beinahe das Doppelte der im gleichen Zeitraum verzeichneten Spielzeit letztes Jahr.

„Es ist wirklich aufregend, diese völlig neue Dimension des Warcraft-Universums gemeinsam mit Millionen von Spielern aus aller Welt zu betreten“, so J. Allen Brack, President von Blizzard Entertainment. „Ebenso schön war es, mitzuerleben, wie Spieler all die neuen Features und Inhalte von Shadowlands für sich entdecken – egal, ob sie mit den Pakten neue Aspekte ihrer Charaktere ausloten oder WoW mit der Spielerfahrung für neue Spieler auf der Insel des Verbannten zum ersten Mal betreten. Und das war noch längst nicht alles.“

Die Veröffentlichung von Shadowlands ist erst der Anfang eines Abenteuers, das sich von allem unterscheidet, was Spieler je zuvor in World of Warcraft erlebt haben, und das in den kommenden Wochen und Monaten noch viel mehr für sie bereithält. Heute beginnt Saison 1 von Shadowlands, wenn die Tore zum ersten Schlachtzug der Erweiterung, Schloss Nathria – der gotischen Festung von Revendreth –, für den Normalen und Heroischen Schwierigkeitsgrad aufgestoßen werden. Mythische Schlüsselsteindungeons werden ebenfalls verfügbar und locken die Helden von Azeroth mit besseren Belohnungen für härtere Herausforderungen. Mit dem Dungeonaffix dieser Saison, Stolz, richten sich die Erfolgserlebnisse der Helden in Form von Manifestationen ihres eigenen Egos gegen sie selbst. Außerdem können Spieler ihre Fähigkeiten in der Arena und auf dem Schlachtfeld auf die ultimative Probe stellen, wenn die erste gewertete PvP-Saison beginnt.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden