Crossover zwischen Death Stranding für PC und Cyberpunk 2077 enthüllt

Von Dominik Probst am 17. Dezember 2020

Hideo Kojimas begeistert aufgenommenes und genreprägendes Epos DEATH STRANDING startet ein Crossover mit einer der größten Rollenspiel-Veröffentlichung von 2020, CD PROJEKT REDs Cyberpunk 2077. Exklusiv in der PC-Version (1.05) des Spiels von Publisher 505 Games haben DEATH STRANDING-Spieler jetzt Zugang zu sechs neuen Missionen mit Charakteren und Hintergründen aus Cyberpunk 2077.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es kommen auch verschiedene freischaltbare ästhetische und Ausrüstungs-Objekte zu Sam Bridges’ Arsenal hinzu, darunter:

  • Ein Reverse-Trike im Cyberpunk 2077-Stil mit erhöhter Sprungkraft
  • Der “Johnny-Arm”, modelliert nach Johnny Silverhands Roboterarm, kann im Spiel ausgerüstet und benutzt werden
  • Neue Hologramme, darunter ein SAMURAI-Symbol und ein schwebendes “Trauma-Team”-Fahrzeug-Hologramm für bestimmte Konstruktionen
  • Verschiedene Accessoires, darunter Johnny Silverhands Sonnenbrille

Das Crossover führt auch neue Hacking-Funktionen ein, mit denen Sam Bridges feindliche Maschinen anvisieren und ihnen negative Statuseffekte zufügen kann. Die Spieler können jetzt Mule-Sensorstangen für einen bestimmten Zeitraum an der Aktivierung hindern, feindliche Odradeks lähmen und die Elektronik in Mule-Trucks kurzschließen, um sie lahmzulegen.

DEATH STRANDING für PC ist jetzt im Humble Bundle-Angebot (16. Dezember bis 05. Januar) um 50% reduziert. Die Spieler können sich das Meisterwerk von KOJIMA PRODUCTION für nur €29,99 holen, einen BB schnappen und Lieferungen in den riesigen und wunderschönen Landschaften des Spiels ausfahren.

Cyberpunk 2077 ist auf PC, PS4, Xbox One und Stadia erhältlich.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden