Jauchzet und frohlocket – Cult of the Lamb ist für PC und Konsolen erschienen

Von Dominik Probst am 11. August 2022

Das Lammfromme Entwicklungsteam Massive Monster und ihre nur leicht fanatischen Gläubigen bei Devolver Digital haben heute Cult of the Lamb veröffentlicht. Das düster-süße Spiel um die alltäglichen Herausforderungen als Oberhaupt eines Kultes ist ab sofort für PlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series X|S und PC via Steam verfügbar.

In Cult of the Lamb schlüpfen Spielerinnen und Spieler in die Rolle eines Lamms, das von einem ominösen Fremden vor der Vernichtung gerettet wurde und müssen diese Schuld zurückzahlen, indem sie in seinem Namen eine treue Anhängerschaft aufbauen. Spielerinnen und Spieler gründen ihren eigenen Kult in einem Land der falschen Propheten, indem sie sich in verschiedene mysteriöse Regionen wagen, um eine treue Gemeinschaft von (treu)gläubigen Waldkreaturen aufzubauen und das Wort zu verbreiten – um der einzig wahre Kult zu werden. Bei jedem Ausflug in das weitläufige Reich tauchen immer mehr Horden neuer und gefährlicherer Feinde auf, sowie rivalisierende Kulte, deren einflussreiche Anführer besiegt werden müssen, um deren Macht zu übernehmen und die Vorherrschaft des eigenen Kults zu sichern.

Die Entscheidungen, die man trifft, werden bestimmen, wie man wahrgenommen wird – werdet ihr abgöttisch geliebt oder gefürchtet werden? Wer ganz unverbindlich mehr über Kulte herausfinden will, findet auf cultofthelamb.com weitere Infos und kann via @MassiveMonsters auf Twitter zum Teil der gläubigen Gefolgschaft werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden