Preview

Fifa 20 Demo – unser Ersteindruck

Von Daniel Walter am 13. September 2019
Publisher: EA Sports
Release: 24. September 2019
Genre: Sportsimulation
Entwickler: EA Sports
Verfügbar für: PC | Switch | PS4 | Xbox One
USK Altersfreigabe: 0

Seit dieser Woche ist die virtuelle Fußball-Saison in vollem Gange. So ist nicht nur der diesjährige Pro Evolution Soccer, sondern auch die Fifa 20 Demo erschienen. Letztere haben wir uns mal ein bisschen genauer angeschaut.

Es hat sich im regulären Spiel einiges getan. Insgesamt fühlt sich das Tempo in diesem Jahr etwas langsamer an, was dem Spielgefühl definitiv gut tut. Auch hat das dauerhafte Sprinten in der aktuellen Ausgabe fühlbar mehr Konsequenzen, denn der Ausdauerbalken der Spieler geht deutlich sichtbar zurück. Nachdem die ausladenden Zielmarker im vergangenen Jahr für etwas Verwirrung gesorgt haben, fallen diese in 2020 wieder sehr viel schlichter aus, was wahrlich eine gute Entscheidung war. Ansonsten präsentiert sich Fifa auf dem Platz gewohnt gut. Die grafische Umsetzung der Gesichter beispielsweise ist dieses Jahr bei EAs Konkurrenz dagegen doch etwas beeindruckender ausgefallen und auch in Sachen Atmosphäre hat der PES nicht nur aufgeholt, sondern konnte in meinen Augen sogar vorbei ziehen.

Sicherlich der größte Kaufgrund für die kommende Ausgabe der Fußballsimulation ist der neue Volta-Modus, der uns in alte Fifa Street Zeiten zurück versetzen will. In der Demo steht ein einziger Platz in einer Art U-Bahn-Umgebung zur Verfügung, gespielt wird hier im 3-gegen-3-Modus bis ein Team vier Tore erzielt. Seinerzeit war ich ein großer Fan von Fifa Street und habe das einzigartige Spielgefühl auf engem Raum und die Underground-Atmosphäre geliebt. Gerade hier konnte mich Volta leider nicht überzeugen. Zwar macht das Gameplay auf engerem Raum auch in Fifa 20 Spaß, letztlich fühlt es sich aber viel zu sehr nach klassischem Fifa an. Auch die Kulisse hat nicht die dichte Atmosphäre des PS3-Titels und wirkt für mich etwas aufgesetzt. Ich hoffe inständig, dass der Volta-Storymodus und die anderen Schauplätze meinen Ersteindruck widerlegen können, denn vom Hocker haut mich Volta in der Demo nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pro:
  • Gefühlt langsameres Spieltempo
  • Verzicht auf verwirrende Markierungen aus dem Vorjahr
  • Volta Modus bringt Street Football zurück
Contra:
  • Volta Modus kann in der Demo weder vom Spielgefühl noch von der Atmosphäre mit Fifa Street mithalten

Spiel getestet auf: PS4

Ein leidenschaftlicher Konsolenspieler, der zur Not aber auch mal den PC anschaltet. Vor allem Shooter-Serien wie Battlefield oder Call of Duty werden gerne gezockt, aber auch Action-Adventures wie Assassin's Creed, Batman Arkham oder The Last of Us liegen regelmäßig im Laufwerk. Sporttitel wie Fifa oder Tour de France erweitern das Interessengebiet, ebenso wie MMOs oder sämtliche Titel aus dem Star Wars Universum.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden