Unsere gamescom 2022

Von Tjark am 19. September 2022

Die gamescom 2022, endlich wieder ein Live-Event der Games-Branche. Nach den ganzen qualitativ sehr unterschiedlichen Gaming- und Presse-Streams der letzten Jahre ein heftig ersehntes Event. Die Vorfreude wurde aber leider bereits im Vorfeld durch die Absagen einiger Größen der Branche getrübt. Man konnte also nicht wissen, was einen überhaupt auf der Messe erwartet. Dennoch war die Messe gut besucht und lies einige Ankündigungen fallen und erste Anspielmöglichkeiten entstehen. Die Lücken in den Hallen und die deutlich breiteren Wege waren dennoch schwer übersehbar. Da die großen Publisher ihre Teilnahme abgesagt haben, hatten kleinere Indie-Entwickler/-Publisher allerdings bessere Chancen, ihre Titel zu präsentieren. Und auch ich (Tjark) habe mir eigentlich nur Titel, die dem Indie-Genre zuzuordnen sind, angesehen.

Inhalt

Tjark‘s gamescom

Gori: Cuddly Carnage

Wie Over-the-Top darf es sein? Hier hätten wir ein Spiel, in dem ihr eine sprechende Katze spielt, die von einem überdrehten Hoverboard und einer depressiven KI begleitet wird, während ihr auf der cyberpunkigen und von den Menschen verlassenen Erde gegen eine neue Bedrohung kämpft. Und welche Widersacher würden wunderbar in dieses Setting passen? Richtig: Einhörner. Und wenn das noch nicht reicht: die Einhörner sind natürlich auch noch Zombies. Die Entwickler von Angry Demon Studios haben in etlichen Brainstorming-Sessions einfach immer noch eine verrückte Idee draufgelegt. Was storytechnisch schon stark vorlegt, enttäuscht auch im Gameplay nicht. Wir bekommen einen Hack-and-Slay Titel mit starken Einflüssen aus der Devil May Cry-Serie und irgendwie hat es Tony-Hawk-Gameplay auch noch in diesen Mix geschafft, deswegen wird es auch als „Skate ‘n’ Slash“ bezeichnet. Durch einen Mix aus verschiedenen Angriffen und Gegnern wird das Spiel so schnell nicht langweilig und bringt auch einen gewissen Anspruch mit. Wer generell mit dem Genre etwas anfangen kann und/oder wem die Story nicht verrückt genug sein kann, der wird einen Blick nicht bereuen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tin Hearts

Etwas ruhiger geht es in Tin Hearts vonstatten. Denn hier spielen wir den genialen Erfinder Albert, der mithilfe von kleinen aufziehbaren Spielzeugsoldaten seine Vergangenheit aufarbeitet. In diesem Puzzlespiel müssen wir stur gerade auslaufende Soldatenfiguren mithilfe von anderen Gegenständen auf den richtigen Weg „schubsen“. Wir arbeiten uns dabei durch die verschiedensten Räume eines Hauses, angefangen von mit Spielzeug vollgestopften Kinderzimmern, über normale Wohnbereiche bis zu Funktionsräumen wie Keller und Waschraum. Das Spiel erweitert dabei die Komplexität durch das Einführen von immer neuen Mechaniken dauerhaft. Und dazu kommen wir noch in den Genuss der Familiengeschichte unsere Protagonisten, in wunderbarem viktorianischem Stil. Ursprünglich als VR-Titel geplant, ist das Spiel jetzt aber auf jeder Plattform erhältlich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jackbox Party Pack 9

Wer schon einmal ein Jackbox Spiel gespielt hat, weiß, was ihn in der inzwischen neunten Sammlung an lustigen Partyspielen erwartet. Für alle anderen: es sind abgedrehte und lustige Partyspiele für bis zu zehn Personen, die sowohl lokal als auch online gespielt werden können. Neben den neuen und originellen Spielen ist es aber auch das erste Party Pack, das in mehreren Sprachen erscheinen wird. Daneben gibt es noch weitere Quality of Life Changes, wie zum Beispiel einen schnelleren und einfacheren Reconnect, die Möglichkeit, Spieler zu kicken oder einen QR-Code zum Beitreten. Zudem wird das Spiel auch erstmals auf Next-Gen erhältlich sein. Die fünf enthaltenen Spiele sollen hier kurz vorgestellt werden:

  • Fibbage 4: hier müsst ihr einen Fakt so gut ausgestalten, das alle anderen ihn glauben
  • Quixort: eine Mischung aus Tetris und Quizspiel, in dem ihr Fakten in die richtige Reihenfolge bringen müsst, bevor sie auf dem Boden aufschlagen. Auch im Einzelspieler möglich
  • Junktopia: Schrott muss möglichst gewinnbringend verkauft werden, indem sich die wildesten Hintergrundgeschichten für jeden Gegenstand ausgedacht werden
  • Rommerang: in diesem Rollenspiel Big Brother bleibt nur der beste Schauspieler im Haus. Aber selbst wenn ihr rausgewählt werdet, kommt ihr einfach in neuer Identität zurück
  • Nonensory: Ihr bekommt etwas zum Beschreiben oder Malen und zusätzlich noch eine Skala, wie gut ihr es möglichst treffen sollt. Die anderen müssen dann erraten, welchen Wert der Skala ihr darstellen wolltet.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chants of Sennar

Ein weiteres Puzzlespiel ist Chants of Sennar, hier geht es aber nicht darum, irgendwelche Formen an den richtigen Platz zu schieben, sondern Runen, um damit eine ganze Sprache zu entschlüsseln. Angelehnt an die Geschichte des Turmbaus von Babel können sich die verschiedenen Völker nicht mehr verständigen. Wir schlüpfen in die Rolle eines Wanderers, der von außen in den Turm kommt und nach und nach die Glyphen zu Wörtern zuordnet. Verschiedene Situationen geben uns immer wieder Hinweise, was einzelne Zeichen bedeuten könnten, ein Beispiel ist hier zum Beispiel ein Schild über einem Schalter neben einer Tür hier könnte etwas wie „Tür“ und „öffnen“ stehen. Unser treuster Begleiter ist unser Notizbuch, das alle Runen automatisch erfasst und es uns erlaubt, eine Notiz über deren Bedeutung zu erstellen. Sobald wir eine Notiz hinterlegt haben, wird die Glyphe in den Sprechblasen automatisch durch das vermeintliche Wort ausgetauscht. Dadurch können wir immer wieder prüfen, ob unsere Vermutung Sinn macht. Nach und nach erschließt sich dadurch auch die Geschichte des Turms und seiner Bewohner. All das wird begleitet von einem außergewöhnlichen Artstyle, der durch knallige Farben, wenig Kontrast und eine feste isometrische Perspektive definiert ist. Das Spiel ist eine Reise, die eher ruhig, aber manchmal auch ganz schön kniffelig sein kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teslagrad 2

Die Fortsetzung des physikbasierten Puzzle Plattformers setzt noch mehr auf das Ausnutzen von Physik zur Fortbewegung und vorwiegend auf das neue „Element“ Magnetismus. Dabei geht es diesmal in den Norden, um ein von nordischer Mythologie inspiriertes, aber doch modernes Land zu erkunden, um die Familie unserer Protagonistin wieder zu finden. Das plattforming ist diesmal recht rasant und beinhaltet mehr Fähigkeiten zur Fortbewegung, dadurch muss recht schnell kombiniert werden. Es entsteht aber ein angenehmer Bewegungsflow. In Teslagrad ist alles ein Rätsel. Das trifft neben der Fortbewegung auch auf Kämpfe zu, da wir an sich nicht zuschlagen können und uns so stets anders behelfen müssen. Wer einen etwas besonderen Plattformer mit Rätselelementen sucht, der ist hier gut bedient.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Afterimage

Hinter dem Namen Afterimage verbirgt sich ein handgezeichnetes Metroidvania das in einer magischen Welt angesiedelt ist. Wir erforschen die Ruinen einer alten Zivilisation und bekämpfen dabei die unterschiedlichsten Monster. Relativ genretypisch schalten wir mit der Zeit neue Fähigkeiten frei und in diesem Falle zusätzlich noch Magie und Zauber, die uns im Kampf helfen. Eine Besonderheit ist, dass die komplette Welt ohne Ladebildschirme oder Bildschirmübergänge verbunden ist. Dabei gibt es zwar keine Hub-World, aber trotzdem die unterschiedlichsten Gebiete wie Vulkane, Wasserwelten und Städte. Neben der komplett handgezeichneten Optik wurde auch der Soundtrack von einem Orchester eingespielt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kukoos: Lost Pets

Der knuffige Plattformer Kukoos: Lost Pets verrät schon im Titel, was das Ziel des Spiels ist, nämlich die verschollenen Haustiere unserer Protagonisten wieder zu finden. Dabei sind das nicht etwa normale Tiere, sondern süße Monster, die sich in allerhand nützliche Formen verwandeln können. Die Tiere stellen quasi die Fähigkeiten in diesem Plattformer dar. Je mehr Tiere wir also gerettet haben, desto mehr Bewegungsmöglichkeiten stehen uns zur Verfügung. Durch die relativ freie Welt sind Abkürzungen und verschiedene Herangehensweisen auch jederzeit möglich. Da der Titel lokal mit bis zu vier Spielern, die jederzeit ein und aussteigen können, gespielt werden kann, garantiert das einigen Spaß und auch ein gewisses Maß an Chaos. An diesem Spiel ist auch einfach alles Süß, vom Charakterdesign, über die Welt, die Gegner und sogar die Bosse, es sieht einfach alles zum Knuddeln geeignet aus. Hier findet sich also ein Titel für die Plattforming Freunde unter euch, die an Spielen wie Mario Odyssee Spaß haben und das Ganze eventuell jetzt auch noch mit Freunden genießen möchten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vengeful Guardian: Moonrider

Ein im Stile der 80er-Jahre Retro Arcade Plattformer im Sinne der alten Megaman Spiele ist wohl die beste Beschreibung für Vengeful Guardian: Moonrider. Wir verkörpern einen Cyborg Ninja, der sich gegen das Regime seiner Erschaffer und dessen Super-Robo-Soldaten erhebt. Wir bekommen dabei eine herausfordernde 16 bit-Plattforming Action mit verschiedensten Gegnertypen, die uns immer wieder auf die Probe stellen und den Spielfluss ändern. Mit versteckten Power-Ups können wir unser Repertoire erweitern, während wir uns verschiedenen Bossen annehmen und durch thematisch und spielmechanisch sehr diversen Levels schnetzeln. Das Spiel ist zwar arcade-typisch nicht sonderlich lang, aber schwer zu meistern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wanted Dead

Mal wieder ein Spiel, das es darauf anlegt, in seinem ganzen Erscheinungsbild und Inhalten Over-the-Top zu sein und nebenbei auch noch relativ blutig. In diesem Nahkampf-Shooter mit Deckungsmechanik geht es darum, die Horden von Gegnern auf möglichst stylishe und effiziente Weise ausschalten. Die Shooter-Mechaniken, sind dabei eher für den Weg zwischen Gegnern gedacht und nicht als hauptsächliches Spielelement. Sobald wir in Nahkampfreichweite sind, bedienen wir uns an einem ausgefeilten System von Angriffen, Blocks, Kontern und Finishern. Die Finisher sind dabei ein wichtiger Bestandteil, da sie eine der wenigen Heilmöglichkeiten darstellen. Da im Entwicklerteam einige Personen aus dem Ninja Gaiden Team sind, ist der Schwierigkeitsgrad wie zu erwarten recht hoch. Dabei hat der Entwickler aber darauf geachtet, trotzdem möglichst keinen Frust aufkommen zu lassen. Deswegen wurden immer wieder Checkpoints verteilt, um die Level zu lernen, aber das Spiel auch nicht trivial zu machen. Nebenbei gibt es noch einen ausladenden Skillbaum, mit dem das Spielgeschehen an den eigenen Stil angepasst werden kann. In der Hubworld und zwischen den Leveln gibt es immer wieder abgedrehte Arcade-Minispiele, wie ein Rhythmusspiel oder einen komplett ausgearbeiteten Spaceshooter á la Gladius. Wer Interesse an einem fordernden, brutalen, schnellen, aber flüssigen Melee-Shooter hat, oder einfach nur Stunden mit frei spielbaren und abgedrehten Minispielen verbringen will, der ist hier gut aufgehoben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aestik

Aestik ist ein kleines aber feines Metroidvania des Schweizer Studios Hooded Traveler Games.  Mit an Bord ist alles was ein gutes Metroidvania benötigt, eine mit der Zeit sich immer weiter öffnende Karte, freischaltbare Fähigkeiten, Backtracking und knackiger Kampf gegen verschiedene Gegnertypen. Vom äußerlichen erinnert das Spiel mit seinem gezeichneten Erscheinungsbild und den niedlichen Charakteren sehr an Hollow Knight, aber mechanisch und storytechnisch ist ein klarer Unterschied zu bemerken. Das Spiel wird von nur einem Entwickler programmiert und ist über die letzten Jahre konstant verbessert und erweitert worden. Die Community, die sich schnell um das Spiel gebildet hat ist dabei ein wichtiger Teil, da immer wieder neuer Input und Ideen auftauchen. Auch gibt es bereits eine Speedrunning Challenge aus der Community heraus. Wer also ein süßes und sich gut anfühlendes Metroidvania sucht und eventuell sogar noch etwas auf den Entwicklungsprozess einwirken will, der ist hier gut aufgehoben. https://aestikgame.com

 


Domi‘s gamescom

Wie Tjark schon schön beschrieben hat, war das Abhandensein der großen Publisher schon zu spüren. Viele große neue Titel gab es deswegen nicht, allerdings sind die, die auch angekündigt wurden, umso spannender für mich gewesen. So konnte ich als Dead Space Fan einen Blick auf The Callisto Protocol werfen, in Evil West Vampire erledigen, oder in Park Beyond im Stile von RollerCoaster Tycoon eine Achterbahn nach meinem Gusto kreieren. Wer schon immer mal ein eigenes Bier brauen wollte, ist mit Brewmaster sehr gut aufgehoben, und wer auf verrückten Scheiß steht, der sollte sich mal Anger Foot ansehen.

 

A Plague Tale: Requiem

Endlich geht die Geschichte um Hugo und Amicia aus A Plague Tale: Innocence weiter. Eigentlich wollten die beiden ein neues Leben beginnen, aber Hugos Fluch erwacht erneut. Doch dadurch kamen auch der Tod und die alles verschlingenden Ratten zurück. In diesem Action-Adventure mit etlichen Stealth-Passagen bewegen wir uns durch den Süden Frankreichs des 14. Jahrhunderts und versuchen ein Heilmittel für Hugo zu finden. Dabei kann Amicia diesmal etliche neue Fähigkeiten einsetzen, wie beispielsweise Alchemie, den Fernkampf per Armbrust und andere kampfbezogene Skills. Schaffen wir es heil durch die mit Ratten verseuchte Stadt oder wird uns doch der Tod ereilen? Ab 18. Oktober kannst du es selbst herausfinden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Against the Storm

Im Rogue-lite-Aufbauspiel Against the Storm nehmen wir die Rolle eines Vizekönigs ein, der versucht, seine Zivilisation wieder aufzubauen, nachdem ein gewaltiger Sturm alles zerstört hat. Dabei befehligen wir verschiedene Spezies dabei, Ressourcen abzubauen, um unsere Gemeinschaft wachsen zu lassen. Die Beseitigung von Bäumen bringt uns zum Beispiel nicht nur Holz als Ressource, sondern eröffnet uns auch Wege zu neuen Lichtungen, auf denen wir alte Ruinen, neue Kameraden und andere Dinge treffen. Dabei sollte natürlich nicht das Management der eigenen Gesellschaft vergessen werden, und dann wären da noch die Gefahren, die auf uns lauern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anger Foot

Ein Spiel, das verrückter nicht sein könnte. Wer den Trailer gesehen hat, kann mir sicherlich zustimmen. Zu fetten Beats kicken wir uns durch die verschiedensten Level und erledigen unsere Feinde. Dabei ist nichts niet- und nagelfest und dient uns somit gern als Projektil, welches sich wiederum mit unserem mächtigen Fuß, der gern auch verrückte Bewegungen macht, auf unsere Gegner schleudern lässt. Ich bin schon sehr auf die Speedruns von Anger Foot gespannt, denn die Level sind mit einem Timer ausgestattet und eher kurzgehalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Atlas Fallen

Mit Atlas Fallen versprechen uns Focus Entertainment und Deck13 Interactive ein neues episches Fantasy-Action-RPG, das in einer von Göttern unterdrückten Welt spielt. Als ein Niemand kämpfen wir gegen die unheimlichsten Kreaturen, nutzen dabei unsere Fähigkeit, über den Sand zu gleiten und aus diesem mächtige Waffen zu erzeugen. Auf der gamescom wurde zwar nur ein Trailer gezeigt, aber dieser zeigte eindrucksvoll, wie gefährlich die Kämpfe sind und wie man seine Umgebung zur Verteidigung und zum Reisen nutzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beat Slayer

Vergesst Crypt of the Necrodancer und andere Spiele dieser Art, Beat Slayer ist da! In diesem Hack & Slay Rhythmusspiel müssen wir unsere Gegner perfekt auf den Beat vermöbeln. Dabei sammeln wir neue Rüstungen und Waffen, die unseren Beat etwas verändern. Für alle, die mehr Herausforderung suchen, gibt es ebenfalls verschiedene Schwierigkeitsgrade. Wer gern punktgenau zum Beat Gegner plattmacht, wird sich mit Beat Slayer schnell anfreunden.

 

Brewmaster

Wer wollte nicht schon immer mal selbst sein eigenes Bier brauen? Mit der Bierbrau-Simulation Brewmaster steht diesem Traum nichts mehr im Wege! Wir suchen uns die benötigten Zutaten und Utensilien heraus und folgen dem Rezept. Nach dem detailgetreuen Ablauf erhalten wir am Ende dann ein eigensproduziertes Bier, dessen Flasche und Aufkleber wir noch selbst auswählen, beziehungsweiße designen dürfen. Den Entwicklern war es wichtig, dass man den Vorgang auch wirklich in der Realität exakt so nachstellen kann und natürlich auch andersherum.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dead Island 2

Die Dead Island-Reihe ist zurück! Im blutgetränkten Los Angeles, auch HELL-A genannt, ist ein tödliches Virus ausgebrochen und die Stadt ist von Zombies überrannt worden. Unser Protagonist wurde zwar gebissen und infiziert, allerdings ist er immun und muss fortan die neu erhaltenen Kräfte zu meistern lernen. Auf unserem Weg durch HELL-A nutzen wir unterschiedlichste Waffen und Fähigkeiten, um unsere Zombiefreunde zu erledigen. Dabei darf der typische Dead Island Humor natürlich nicht fehlen. Ab 2023 kann man sich auch mit bis zu drei Spielern auf das Abenteuer begeben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diluvian Winds

Im 2-D-Management-Adventure schlüpfen wir in die Rolle eines alten Leuchtturmwächters. Dieser will seinen geliebten Leuchtturm nicht verlassen und strotzt daher den Naturgewalten am Meer wie Flutwellen und Stürme. Dabei bauen wir verschiedene Gebäude, die uns Ressourcen einbringen, geben Reisenden für ein paar Tage Unterschlupf und handeln mit diesen. Neben dem Bauen und Handeln kümmern wir uns auch um die Verpflegung unserer Leute, dabei können wir, je nach verwendeten Zutaten, verschiedene Boni für den nächsten Tag freischalten. In der gamescom Demo gab es bisher nur die Möglichkeit, an Land seine Gebäude zu bauen, allerdings wird noch in andere Richtungen expandiert, zum Beispiel ins Meer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EPOS

Der High-End-Audiohersteller EPOS zeigte auf der gamescom zwei neue Produkte: Das GSX 1000 2nd edition und das S6. Beim GSX 1000 handelt es sich um eine externe Soundkarte, die optisch auf jeden Fall ein Hingucker ist, aber auch technisch überzeugen kann. Mit vier auf dem Gerät speicherbaren Presets lassen sich verschiedene Szenarien abbilden und so Lautsprecher, Headset oder individuelle Profile schnell auswählen und wechseln.

Mit dem S6 geht EPOS ganz andere Wege, denn hier handelt es sich nicht um ein direktes Audioprodukt, sondern um eine 4K-Webcam. Schlank in der Größe, hübsch im Design und mit einem physischen Drehregler ausgestattet, der die Kamera abdeckt, um so seine Privatsphäre zu schützen.

 

Evil West

Wer hätte gedacht, dass die Mischung aus Wilder Westen und Vampiren überhaupt möglich sei? Die Entwickler haben es geschafft, eine wirklich einzigartige und spannende Welt zu schaffen, welche nur noch vom herausragenden Gameplay getoppt wird. Mit einer Mischung aus Nah- und Fernkampf erledigen wir unsere Gegner in Windeseile. Für mich fühlte sich der Kampf ein wenig wie nach einem Souls-Game an, da ich viel ausgewichen und immer wieder vom Nah- in den Fernkampf gewechselt bin. Das Ganze ging dabei sehr flüssig von der Hand und hat extrem viel Spaß bereitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fireside

Über Fireside, dem entspannten Spiel, bei dem es um Geschichten am Lagerfeuer geht, haben wir bereits schon vor einigen Jahren berichtet (Interview verlinken & Artikel). Seitdem ist optisch und auch gameplaytechnisch viel passiert. Auf der gamescom durfte ich erneut einen Blick auf das Spiel werfen und war sehr beeindruckt. Der Artstyle hat sich grundlegend geändert, das Gameplay wurde verbessert und der Inhalt gefühlt verzehnfacht! Den Spieler erwarten neben den Gesprächen am Lagerfeuer nun auch noch etliche andere Dinge, wie ein eigenes Haus, Teleportmöglichkeiten und vieles mehr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Floodland

Im postkatastrophalen Suvival-City-Builder Floodland versuchen wir die Zivilisation von Grund auf erneut aufzubauen. Das gestaltet sich sehr schwierig in dieser Welt, in der der Meeresspiegel gestiegen ist und so gut wie alles überflutet wurde. Mithilfe von verschiedenen Gebäuden sichern wir uns zu Beginn die Nahrungs- und Wasserversorgung, um so das grundsätzliche Überleben zu sichern. Danach kümmern wir uns um das Wohl der Einwohner, expandieren unser Areal, gehen auf Erkundungstour und erforschen alte und neue Technologien, sowie die umliegenden Gebiete. Vielleicht finden wir andere Überlebende oder seltene Ressourcen im Kampf um das Überleben. Wie werden wir wohl die Zukunft der Menschheit gestalten? Das finden wir ab dem 15. November dieses Jahres heraus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Park Beyond

Als Fan von der RollerCoaster Tycoon-Serie war ich sehr gespannt auf das neue Spiel Park Beyond von Bandai Namco Entertainment. Nach einem Trailer und einer Gaming Session bin ich sehr überzeugt von dieser neuen Parkmanagement-Simulation. Wir erstellen kinderleicht neue Achterbahnen, bauen uns unseren Traumpark und noch vieles mehr. Das Ganze ist wirklich intuitiv gestaltet und das Highlight des Spiels ist, dass alles noch viel weiter gehen kann, als man sich das vorstellt. Das „Beyond“ im Titel hält, was es verspricht, so lässt sich beispielsweise ein normales Riesenrad in ein monströses Gebilde aus elf Riesenrädern erweitern, die Achterbahn wird durch eine Kanone über einen Abgrund geschossen oder ein Yeti schleudert die Besucher einer anderen Attraktion durch die Gegend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scars Above

Ein rätselhaftes außerirdisches Gebilde taucht in der Erdumlaufbahn auf, zu dem ein Forschungstrupp namens SCAR entsendet wird. Auf dieser Forschungsreise geht allerdings einiges schief. So finden wir uns auf einem unbekannten Planeten wieder, allein, in der Gestalt von Dr. Kate Ward. Als Wissenschaftlerin und Astronautin sieht sie einigen Gefahren ins Auge, die sie mit Logik und Einfallsreichtum lösen kann. Der Kampf liegt ihr zwar nicht, so gerissen, wie sie ist, gibt es auch hierfür Lösungen. Mit Fern- und Nahkampfwaffen, sowie verschiedenen Geräten und Gegenständen kämpfen wir uns so durch verschiedene Biome und versuchen unsere Mannschaft wieder zu finden und das Geheimnis dieses Planeten zu lösen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Terra Nil

Im Reverse City Builder Terra Nil versuchen wir ein trockenes Ödland in eine Oase zu verwandeln, dessen Flora und Fauna wächst und gedeiht. Dabei versuchen wir nicht nur ein einzelnes Gebiet zu retten, sondern die ganze Welt. Mithilfe von Maschinen und anderen Dingen wird Wasser gefördert, Ufer geschaffen, Strom erzeugt, Bäume gepflanzt und vieles mehr. Aber Achtung, wer nicht aufpasst, kann mit einem einzigen Kurzschluss sein ganzes Gebiet abroden. Es ist also auch wichtig, eine Strategie zu erarbeiten, wie man das perfekte ökologische Paradies erschafft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Callisto Protocol

Auf kein anderes Game habe ich mich auf dieser gamescom mehr gefreut als auf The Callisto Protocol. Als Fan der Dead Space-Reihe hat mich The Callisto Protocol auf allen Ebenen überzeugt. Das Spiel spielt im Jahre 2320 auf dem toten Mond Callisto von Jupiter. Unser Protagonist versucht aus einem Hochsicherheitsgefängnis zu entkommen und die Geheimnisse der United Jupiter Company aufzudecken. Dabei stellt sich uns eine unbekannte und furchteinflößende Alienbedrohung in den Weg, die besiegt werden muss. Ähnlich wie in Dead Space sind die Kämpfe sehr intensiv, aber in The Callisto Protocol wird noch mal eins draufgelegt. Die Kämpfe sind härter und intensiver, die Umgebungen atmosphärischer und alles ist brutaler.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warhammer 40.000: Shootas, Blood & Teef

Im handgezeichneten 2-D-Action-Adventure Warhammer 40.000: Shootas, Blood & Teef kämpfen wir uns mit bis zu vier Spielern gemeinsam durch die Stadt von Luteus Prime. Unsere heldenhaften Orks unterscheiden sich in Klasse und Waffen und ballern, was das Zeug hält zu einem Heavy Metal Soundtrack. Neben allerlei Wummen gibt es auch Explosionen, viele Explosionen! Das Ganze natürlich alles passend und getreu der Warhammer 40.000 Lore.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hat seit dem Gameboy jede Handheld-Generation ausgiebig genutzt. Es stehen vorallem Coop- und Multiplayer-Spiele hoch im Kurs.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden