Yippie ya yay, Schweinebacke: ASSEMBLE kündigt Film-Tycoon “Moviehouse” an!

Von Dominik Probst am 14. Juni 2022

Da brat mir einer ‘nen Storch und die Beine schön knusprig – Publisher ASSEMBLE Entertainment kündigt mit Moviehouse das Tycoon-Game für alle Film-Fans und solche, die es werden wollen an!
Führ mich zum Schotter: Inspiriert von Klassikern wie The Movies und dem Game Dev Tycoon dürfen Spielerinnen und Spieler auf Steam (Windows-PC, Mac) und GOG ihr eigenes Filmstudio gründen, um mit selbst produzierten Filmen das große Geld zu machen – möge die Macht mit ihnen sein! Entwickelt wird die Filmstudio-Simulation mit einer großen Portion Ehre und Stärke vom lettischen Entwickler Odyssey Studios. Bereits ab diesem Herbst machen ASSEMBLE und Odyssey den Spielern ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.
Alles läuft nach Wunsch: In Moviehouse dürfen Tycoon-Fans entscheiden, welche Film-Crew sie einstellen, Drehbücher schreiben, Filmposter gestalten, Filme produzieren und anschließend (hoffentlich) gute Filmkritiken und damit dicke Gewinne absahnen – wir lieben es, wenn ein Plan funktioniert. Spielt, ihr Narren! Im Rahmen des Steam Next Fest, ist bereits eine Demo von Moviehouse auf Steam verfügbar.

Das ist der Stoff, aus dem die Träume sind – in Moviehouse starten die Spielerinnen und Spieler mit einer kleinen Filmcrew in den 80er Jahren, produzieren erste Kurzfilme und klettern so nach und nach die Erfolgsleiter hoch, bis die ganz großen Blockbuster produziert werden. Doch aus großer Macht folgt große Verantwortung: Als Filmmogul kümmern Sie sich nicht nur um Filme, sondern auch um die Menschen dahinter, indem sie deren Fähigkeiten von Projekt zu Projekt steigern. Klar soweit?

57d99fd3 d184 8623 fe5f 07e555930ee4

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden