Destiny 2: Jenseits des Lichts – Neuer Trailer lädt zur Erkundungstour unter Europas Eis ein

Von Dominik Probst am 22. September 2020

Bungie hat einen neuen Trailer zu Destiny 2: Jenseits des Lichts veröffentlicht, der auf eine Erkundungstour des Mondes Europa einlädt. Europa ist ein neuer Zielort in der kommenden Erweiterung, die Hüter zur Geburtsstätte der Exos und auf die Fährte eines dunklen Imperiums führt, das immer mehr an Macht gewinnt.

Europa ist ein trostloser, gefrorener Mond voller verschollener Mysterien. Hüter begeben sich tief unter der eisigen Kruste des Mondes auf die Suche nach verlorener Technologie des Goldenen Zeitalters. Europa bietet atemberaubende Aussichten und gefährliche Tiefen. Hüter können verschiedene neue Orte auf Europa besuchen, z. B.:

  • die Eventide-Ruinen, die Überreste der Kolonie von Clovis Bray
  • den Asterion-Abgrund, die Spitze der Vex-Strukturen
  • den Cadmus-Bergkamm, der letzte bekannte Ort der Bray-Exo-Wissenschaftseinrichtung
  • Charons Übergang, der Standort von Europas Kommunikationszentrum
  • … und mehr!
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Destiny 2-Erweiterungen im Xbox Game Pass

Ab heute sind die Erweiterungen Destiny 2: Festung der Schatten und Destiny 2: Forsaken für Xbox Game Pass-Abonnenten erhältlich.

Destiny 2: Jenseits des Lichts erscheint am 10. November und ermöglicht es Hütern auf der ganzen Welt, sich der Dunkelheit hinzugeben. Xbox-Fans können sich mit dem Xbox Game Pass auf ihre Reise nach Europa vorbereiten.

Weitere Informationen zum Mond Europa gibt es hier: https://www.bungie.net/europa

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden