Nioh 2 erhält ab sofort ein Update und im Juli den ersten DLC

Von Dominik Probst am 15. Mai 2020

Das PlayStation 4-exklusive Action-Rollenspiel Nioh 2 erhält ab sofort ein Update, welches neue Missionen sowie einen Fotomodus mit sich bringt. Darüber hinaus erscheint am am 30. Juli mit “Der Schüler des Tengu” der erste von drei DLCs.

Der Fotomodus ist weit mehr als nur eine einfache Zusatzfunktion, denn er umfasst komplexe Kameraeinstellungen wie Belichtung, Farbabstufung, Beleuchtungs- und Farbgebungsanpassungen sowie eine Reihe von spektakulären Filtern. Darüber hinaus erhalten Spieler im Rahmen des heutigen Updates Zugang zu neun neuen Missionen (Nebenmissionen/Zwielichtmissionen).

Nioh Fotomodus (2)

Team Ninja plant, in den nächsten Monaten drei umfangreiche DLCs für Nioh 2 zu veröffentlichen. Diese werden neue Handlungsstränge, Yokai, fiese Bosse, Schutzgeister, Fähigkeiten, Rüstung und eine neue Waffe beinhalten. Darüber hinaus wird es weitere Schwierigkeitsgrade und mehr Endgame-Content geben, sodass die Kampagne noch umfassender wird.

Der erste DLC “Der Schüler des Tengu” wird am am 30. Juli veröffentlicht. Als besonderen Bonus stehen im Zuge der kommenden DLC-Veröffentlichung neue Wallpapers zur Verfügung, um die Zeit bis zum neuen Kapitel im Juli etwas zu verkürzen.

Nioh2 Android (2)

Der erste Einblick in den DLC “Der Schüler des Tengu”

Zum Ende der Heian-Zeit wurde in Yashima eine große Schlacht geschlagen. Die Spielfigur besucht Yashima und findet einen Schrein mit einer mysteriösen Pfeife, die “Sohayamaru” genannt wird. Als sie sie untersucht, leuchtet die Pfeife hell auf, während im Hintergrund die Schatten lauernder Yokai sichtbar werden. Es stellt sich heraus, dass Helden, die Sohayamaru bei sich führen, in Kriegszeiten in die Schlacht ziehen, um dem Land den Frieden zurückzubringen.

Nioh2 Dlc (2)

Weitere Informationen zum heutigen Update, dem Fotomodus, den Wallpapers und dem kommenden DLC sind auf dem PlayStation-Blog verfügbar.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden