Police Simulator: Patrol Officers – Neues Update „The Operation Anti-Drug” ab Oktober im Beta-Test

Von Dominik Probst am 28. September 2021

Vertreter:innen von Recht und Ordnung dürfen sich schon bald auf neue Aufgaben in der fiktiven US-Metropole Brighton freuen: Das inzwischen dritte große Inhaltsupdate von Police Simulator: Patrol Officers erreicht am 12. Oktober 2021 seine Beta-Phase und wird neben neuen Gesetzesverstößen wie Drogenhandel und Graffiti-Sprayen, den dritten Distrikt Brickston, ein neues Polizeifahrzeug und Gameplay-Verbesserungen wie Gassen zwischen den Häuserblöcken für kürzere Wege und das korrekte Anlegen von Handschellen hinter dem Körper der Verdächtigen einführen. Spieler:innen werden Gelegenheit erhalten, das neue Update bereits während dieser Beta-Phase ausgiebig auf Steam zu testen. Der offizielle Release des Updates ist für den 02. November 2021 geplant.

 

Ein neuer Distrikt für ausgedehnte Patrouillen – auch am Steuer eines neuen Polizeifahrzeugs

Das dritte Inhalts-Update von Police Simulator: Patrol Officers lädt Spielende zum Erkunden eines neuen Stadtdistrikts ein: Brickston besteht aus den fünf Nachbarschaften Sharnwick, Nelson Hill, Brianna, Wilcox und Bannock, die auf gewohnte Weise durch das Verdienen von Shift Points und Duty Stars freigeschaltet werden können. Der neue Distrikt zeichnet sich nicht nur durch markante Backsteingebäude und schmale Einbahnstraßen, sondern auch als Standort des Brighton Hospitals aus. In diesem historischen Stadtteil, der sich optisch noch einmal deutlich vom quirligen Melting Pot und der mondänen Downtown unterscheidet, gehen virtuelle Officers wahlweiße zu Fuß oder in einem neuen, schnittigen Polizeifahrzeug auf Streife, welches ebenfalls im Update enthalten sein wird.

 

Neue Gesetzesverstöße sorgen für Abwechslung

Spieler:innen dürfen sich in The Operation Anti-Drug natürlich nicht nur auf eine neue Umgebung, sondern auch über neue Aufgabenfelder freuen, die weitere Abwechslung in den Polizeialltag bringen werden. Wie der Titel des Updates bereits suggeriert, sollten sie in den Straßen von Brighton nach möglichen Drogendealern Ausschau halten, die ihre illegale Ware in einem scheinbar unbeobachteten Moment an ihre Abnehmer bringen wollen. Zusätzlich sorgen Graffity-Sprayer und verbotenerweise in Bushaltestellen parkende Autos neuerdings für Unwillen bei den Bürgern.

 

Gameplay-Verbesserungen bieten noch mehr Realismus und Komfort

Neben den inhaltlichen Erweiterungen freut sich das Team von Aesir Interactive, auch in diesem Update einige Community-Wünsche zu verwirklichen zu können. So sorgen neu hinzugekommene Gassen in allen drei Distrikten für kürzere Laufwege zwischen den Häuserblocks und verbesserte Charakteranimationen für realistischere Bewegungen bei Officers und NPCs. Zudem werden Verdächtigen nun – genau wie in der Realität – Handschellen hinter dem Körper angelegt, was der Sicherheit der Beamten und Beamtinnen dient. Hinzu kommen weitere Fehlerbehebungen, die den Spielkomfort noch einmal steigern werden.

 

Alle, die das The Operation Anti-Drug-Update bereits vor seinem geplanten Release am 02. November 2021 anspielen möchten, erhalten ab dem 12. Oktober auf einem speziell zu diesem Zweck auf Steam eingerichteten Beta-Branch Gelegenheit dazu. Wie bei vergangenen Updates freut sich das Team von Police Simulator: Patrol Officers auf jede Menge konstruktives Feedback auf den offiziellen Kommunikationskanälen wie Steam, Twitter, Facebook, Instagram, Discord oder der Roadmap.

 

Police Simulator: Patrol Officers, das durch eine Games-Förderung des FilmFernsehFonds Bayern unterstützte Simulationsprojekt des Münchner Entwicklungsstudios Aesir Interactive und des auf Simulationen spezialisierten Publishers astragon Entertainment, ist für 19,99 Euro (UVP) im Early Access bei Steam sowie über die offizielle astragon Homepage erhältlich. Alle Inhalte der Update-Phasen bis zum offiziellen Ende des Early Access sind bereits im Preis enthalten. Einen genauen Überblick über kommende Inhalte bietet die offizielle Police Simulator: Patrol Officers Roadmap.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden