Streets of Rage 4 erscheint am 30. April

Von Dominik Probst am 17. April 2020

Publisher und Mitentwickler Dotemu (Publisher von Wonder Boy: The Dragon’s Trap, Entwickler von Windjammers 1 and 2) und die Mitentwickler bei Lizardcube (Wonder Boy: The Dragon’s Trap) und Guard Crush Games (Streets of Fury) geben bekannt, dass Streets of Rage 4 am 30. April für PC, PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und Xbox Game Pass erscheint und 24,99€ kosten wird.

Diese News wird von einem Trailer begleitet, der den ersten Blick auf den Battle Mode von Streets of Rage 4 ermöglicht, ein Vermächtnis, von Streets of Rage 2 und 3. Dieses reichlich feindselige Schlachtfeld wird den Rivalen dabei helfen, zu erkennen, wer wirklich Wood Oak Citys bester Gassenhauer ist (Bonuspunkte für das Wortspiel!) und hilft dabei, den steten Groll zu begleichen, der durch zufällige Schläge auf Mitstreiter während der Multiplayer-Sessions ausgelöst wurde. Den Trailer kann man sich hier ansehen – und verfolgen, wie Champions ihre Verbündeten dominieren können:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Streets of Rage 4 ist der erste Mainline-Eintrag der Serie seit mehr als 25 Jahren. Die Wiederbelebung verbindet klassische Streets of Rage-Elemente mit neuen Ausrichtungen für mehr Kampfmöglichkeiten, auffallend flüssiger, handgezeichneter Kunst und einem originellen, eigenständigen Soundtrack. Dieser entsteht unter der Leitung von Olivier Derivière, der Talente aus aller Welt miteinbezieht, darunter bedeutende Beiträge der Komponisten der Serie – Yūzō Koshiro und Motohiro Kawashima.Um ihre elegante Nachrichten-Combo am Laufen zu halten, haben Dotemu, Lizardcube und Guard Crush Games außerdem detailliert beschrieben, wie sie die kürzlich angekündigten Pixelkunst-Charaktere und die klassischen Soundtracks von Streets of Rage 1 und 2 in Streets of Rage 4 integriert haben. Die vollständige Geschichte gibt es in Form eines PlayStation-Blog-Posts – dort erfährt man auch, warum es für das Team so wichtig war, diese Idee in die Realität umzusetzen.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit meiner Kindheit, mit einem Faible für die komplette "The Legend of Zelda"- und "Halo"-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden