Ubisofts Child of Light kämpft in Bloodstained: Ritual of the Night

Von Dominik Probst am 31. März 2022

505 Games gab heute bekannt, dass heute das Crossover von Koji Igarashis Gothic-Side-Scrolling-Action-RPG Bloodstained: Ritual of the Night und Ubisofts Child of Light erscheint. Mit dem kostenlos verfügbaren Update für alle Plattformen wird Aurora aus Child of Light als spielbarer Charakter zusammen mit neuen Fähigkeiten ins Spiel integriert.

Für Miriam aus Bloodstained ist es nichts Neues, dass sich ihre Wege mit Charakteren aus anderen Spieleserien kreuzen. Sie trug die Rüstung von Shovel Knight, ist in den dunklen Landen von Kingdom Two Crowns geritten, hat sich den Schrecken von Blasphemous gestellt und hatte einen Gastauftritt in Mighty Fight Federation. Dieses Mal tritt sie jedoch aus dem Rampenlicht und überlässt es jemand anderem, das Höllenschloss zu erkunden: Aurora, das Kind des Lichts selbst.

Nachdem sie Lemuria auf ihrem eigenen Abenteuer rettete, muss Aurora feststellen, dass ihre Reise nach Hause unterbrochen wird, als sie in einem Land voller Dämonen erwacht. Ihre einzige Hoffnung zu ihren Freunden zurückzukehren, besteht darin, den Fluch vom Höllenschloss zu brechen – in einer neuen Geschichte mit poetisch gereimten Zwischensequenzen und Dialogen inspiriert von Child of Light.

Aurora ermöglicht eine neue Perspektive auf die Ereignisse von Bloodstained. Das Kind des Lichts hat seine eigenen Moves und Fähigkeiten, so dass sich der Streifzug durch das Schloss wie neu anfühlt. Aurora kann heilige Kräfte herbeirufen, um einen verheerenden Lichtstrahl zu schwingen und Feinde mit Elementarschaden zu vernichten. Mit Spielfortschritt können Fans neue Herausforderungen meistern und neue Bereiche des Schlosses freischalten. Dabei stehen ihnen die Fähigkeiten des Fliegens und des Schwimmens sowie eine stachelsichere Rüstung zur Seite, um tödliche Situationen zu umgehen.

Auroras treuer Glühwürmchen-Freund Igniculus hilft ihr, indem er sie heilt, Gegner mit Verlangsamungszaubern belegt und ihr hilfreiche passive Boosts verleiht. Im Kampf verdiente Erfahrung kann eingesetzt werden, um seine Fähigkeiten zu verbessern und Zauber öfter und effektiver anzuwenden.

Aurora verfügt zwar nicht über Miriams Scherbenbinder-Fähigkeiten, kann aber Scherben verwenden, um ihre eigenen Fähigkeiten zu verbessern und hat Zugang zu Vertrauten- (passiv) und Beschwörungssplittern (aktiv). Jeder steht für einen ihrer verlorenen Freunde, die Aurora auf ihrem Abenteuer mit ihren eigenen Kräften unterstützen. Mit Hilfe von Miriams Freund Johannes kann Aurora ihre Fähigkeiten durch Alchemie und Gegenstände, die sie in Truhen und bei besiegten Feinden findet, weiter verbessern.

“Ich fühle mich geehrt, mit einem so prestigeträchtigen Titel zusammenarbeiten zu dürfen”, sagt Koji Igarashi, Mitbegründer von ArtPlay. “Wir haben viel Zeit, Mühe und Koordination in dieses Projekt gesteckt und ich hoffe, dass ihr alle Auroras aktive Teilnahme genießen werdet.”

Bloodstained: Ritual of the Night ist für PlayStation 5 + PlayStation 4, Xbox Series X|S + Xbox One, Google Stadia, PC über Steam und GOG erhältlich. Die Nintendo Switch Version wird zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden