Unterwasser-Tentakelabenteuer Tentacular erscheint 2022 für Quest & Steam VT

Von Dominik Probst am 11. Februar 2022

Wer hat sich nicht schon Mal wie ein Kraken auf dem Trockenen gefühlt? Tentacular versetzt Spielerinnen und Spieler in das angenehm kühle, nass-feuchte Dasein eines gigantischen Tentakelbiests mit zutiefst gutem Herzen (ja Kraken haben ganze drei Herzen und sind damit dreifach liebenswert!), das seinen Platz in der Welt sucht. Tentacular, das 2022 für Quest & Steam VR erscheint, wird von Firepunchd entwickelt, und das angeblich ohne die Hilfe von riesigen Tentakeln – aber so ganz sind wir davon noch nicht überzeugt.

In Tentacular übernimmt man die Kontrolle über ein Tentakelwesen, das auf der Insel La Kalma aufgewachsen ist. Spielerinnen und Spieler werden vor die Aufgabe gestellt, ihren menschlichen Freundinnen und Freunden bei der Erforschung einer seltsamen und mächtigen Energiequelle zu helfen, indem sie actionbasierte Aktivitäten und Konstruktionsrätsel lösen und dabei nichts anderes als ihre wenig handlichen (aber sehr tentakelichen) Gliedmaßen benutzen. Ein wahrer Tentakelspaß für Jung und Alt.

Nun gilt es, die eigenen Tentakel unter Kontrolle zu bekommen und die Aufgaben anzugehen. Und wenn man schon dabei ist, dann kann man gleich noch Elemente für den eigenen Spielplatz im Sandbox-Modus freischalten.

Wer mit Tentakeln zudem gut tippen kann, saugnapft sich elegant rüber zu  tentacular.com und erhält dort weitere Infos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Webentwickler, Technik-Nerd und Gamer aus Leidenschaft seit der Kindheit, mit einem Faible für die komplette The Legend of Zelda- und Halo-Reihe. Dazu fast keine Konsolengeneration ausgelassen und auch sehr interessiert an Indie-Games.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden